Jetzt Drucken
Donnerstag, 17.März 2016

Historie des ÖAMTC Kärnten

Die Geschichte des ÖAMTC Kärnten und seine Meilensteine : von der Gründung des "Klagenfurter Autoclubs" zur Eröffnung des neuen Stützpunktes in Wolfsberg

Meilensteine in der Entwicklungsgeschichte des ÖAMTC-Kärnten

  • 1905 Gründung des "Klagenfurter Autoclubs" (KAC) - 41 Mitglieder
  • 1946 1. Hauptversammlung des heutigen "Kärntner Automobil- und Touringclubs" und Zusammenschluss der Landesvereine zum ÖAMT
  • 1954 Einführung der kostenlosen Pannenhilfe für Mitglieder - 9.000 Mitgliede
  • 1955 Errichtung des "Technischen Dienstes" in der August Jaksch-Straße in Klagenfur
  • 1957 Erste Radiosendung "Autofahrer unterwegs
  • 1958 Erstes Pannenhilfe-Auto "Puch 500"
  • 1959 Einführung des Schutzbriefes als internationales Reisedokument
  • 1961 Clubzeitung "autotouring" löst Mitteilungsblatt für Clubmitglieder ab
  • 1963 Errichtung des "Technischen Dienstes" in Villach und St. Veit
  • 1965 Eröffnung Arbeitszentrum Klagenfurt, Alois Schader Straße - 13.500 Mitglieder
  • 1967 Erster Stützpunkt in Spittal/ Drau
  • 1968 Technischer Dienst in Frantschach (Lavanttal)
  • 1969 Einführung des clubeigenen Abschleppdienstes
  • 1971 500.000 ÖAMTC-Mitglieder österreichweit (KATC 20.000 Mitglieder)
  • 1972 Erstmals "Pickerlüberprüfung" beim Club
  • 1975 Stützpunkt Völkermarkt eröffnet
  • 1976 Einführung der Gurtanlegepflicht in Österreich
  • 1978 Eröffnung Stützpunkt Hermagor
  • 1979 ÖAMTC-Aktion "Gleiten statt Hetzen" (2. Erdölkrise)
  • 1981 Einführung der ÖAMTC-Clubkarte als Mitgliedsausweis
  • 1983 Start der ersten ÖAMTC-Notarzthubschrauber (Innsbruck u. Krems)
  • 1984 Gründung der ÖAMTC-Fahrtechnik- und Sicherheitstraining
  • 1986 Kurzrufnummer 120 für Pannenhilfe -österreichweit rund um die Uhr
  • 1990 Stützpunkt Feldkirchen/ 1 Mio. ÖAMTC-Mitglieder (KATC 57.700)
  • 1991 "Clubmobil" - Ersatzwagen für Mitglieder nach Panne und Unfall
  • 1995 ÖAMTC im Internet
  • 1999 Panneneinsatz-Übermittlung von Einsatzzentrale zu Pannenfahrzeug erstmals via Datenfunk
  • 2001 Eröffnung Fahrsicherheitszentrum Kärnten in Mölbling/ St. Veit
  • 2003 Einsatz von Pannenhilfe-Laptops
  • 2003 1,5 Mio. ÖAMTC-Mitglieder österreichweit
  • 2004 ÖAMTC-Kärnten zählt 102.282 Mitglieder
  • 2005 1. erdgasbetriebenes Pannenfahrzeug in Kärnten im Einsatz
  • 2005 Erweiterung Stützpunkt Feldkirchen
  • 2006 Neubau Stützpunkt St. Veit
  • 2008 Eröffnung des neuen Stützpunktes in Spittal/Drau
  • 2009 Forcierung von Elektromobilität in Kärnten, Kooperation "Lebensland Kärnten", Verkauf und Verleih von Elektro-Roller
  • 2010 Neue Landesclubzentrale, Alois Schader Straße 11, 9020 Klagenfurt
  • 2016 Eröffnung des neuen Stützpunktes in Wolfsberg
  • 2017 Eröffnung des neuen Stützpunktes in Hermagor