Artikel drucken
Drucken

A2: Tunnelsanierungen vom Packsattel bis Klagenfurt West

Großprojekt abgeschlossen

A22 Tunnel Kaisermühlen © ASFINAG
Symbolfoto © ASFINAG

Seit April 2019 sind alle Tunnel auf der Kärntner Süd Autobahn (A2) in Sachen Sicherheit auf dem höchsten Stand der Technik. Insgesamt wurden bei diesem Großprojekt über 85 Millionen Euro für insgesamt neun Tunnelanlagen investiert, dies entspricht etwa einer Gesamtlänge von 21,3 Kilometer (zu sanierende Tunnelröhren).

Der Sicherheitsausbau  - eines der größten Bauprojekte in Kärnten - fand in zwei Bauphasen statt. In Phase 1 wurden die Nordumfahrung Klagenfurt sowie der Kollmann- und Haberbergtunnel hinsichtlich Sicherheit, Sanierung und Technik aufgerüstet.

Die Sanierungsarbeiten konnten nun auch in Phase 2 abgeschlossen werden, die letzten vier Tunnel sind seit Anfang April für den Verkehr uneingeschränkt befahrbar: der Gräberntunnel, die Unterflurtrassen Bettlerkreuz und Kreuzergegend sowie der Donnersbergtunnel. Erneuert wurden unter anderem Tunnelanstrich, Lüftung, Vorportalbeleuchtung, Videoanlage, Notrufanlage, Funkanlage, Brandmeldesysteme und die gesamte Tunnelsteuerung sowie die Fahrbahnen.

Weiterführende Links

ÖAMTC Verkehrsservice

ÖAMTC Verkehrsauskunft

ÖAMTC Apps

Mehr Kärnten-Themen

Mehr News

News aus Kärnten

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln