Artikel drucken
Drucken

A2: Generalsanierung am Packsattel geht in die zweite Runde

Erneuerung von sechs Kilometer Richtung Wien.

Nordumfahrung Klagenfurt (A2) © Dürr Austria GmbH
A2 Tunnel Symbolfoto © Dürr Austria GmbH

Seit März 2020 laufen die ersten Sanierungsmaßnahmen für den zweiten Teil der Generalsanierung der Kärntner Süd Autobahn (A2) zwischen Packsattel und Großliedltunnel. Bis voraussichtlich Ende November 2020 wird an der Richtungsfahrbahn Wien gearbeitet, bereits im Vorjahr wurde der Abschnitt in Richtung Klagenfurt erneuert. 

Bei der mehr als 35 Jahre alten Strecke werden in den kommenden Monaten Asphaltfahrbahn, Sicherheitseinrichtungen und Entwässerung ausgetauscht bzw. erneuert, bei sieben Brücken gilt es zusätzlich auch die Leiteinrichtungen, die Brückenabdichtungen und die Fahrbahnübergänge zu sanieren.

Bis Ende September werden die Bauarbeiten so angepasst, dass zur Hauptreisesaison in jede Richtung zwei Fahrstreifen, wie im Normalzustand gewohnt, zur Verfügung stehen. Erst von Ende September bis Ende November wird der Verkehr wieder auf jeweils einen Fahrstreifen reduziert.

Während der gesamten Bauzeit ist die Zufahrt zur Raststation Packsattel uneingeschränkt zu benutzen. Für die Generalsanierung beider Richtungsfahrbahnen werden insgesamt etwa 29 Millionen Euro investiert.

Weiterführende Links

ÖAMTC Verkehrsservice

ÖAMTC Verkehrsauskunft

ÖAMTC Apps

Mehr Kärnten-Themen

Mehr News

News aus Kärnten

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln