Artikel drucken
Drucken

Sicherheitsausbau S31: Nächste Bauphase

Arbeiten zwischen Sieggraben und der Anschlussstelle Weppersdorf/Markt St. Martin.

S31_Asfinag.jpg © Asfinag
S31 © Asfinag

Seit März 2019 baut die Asfinag die Burgenland Schnellstraße (S31) zwischen dem Knoten Mattersburg und der Anschlussstelle Weppersdorf/Markt St. Martin sicherheitstechnisch aus, unter anderem mit der Trennung der Richtungsfahrbahnen mittels einer Betonleitwand, Verbreiterung der Fahrspuren, Errichtung zusätzlicher Pannenbuchten,

Nun ist auch der zweite Abschnitt zwischen Forchtenstein und Sieggraben fertiggestellt.

Seit Montag, 16. November 2020, ist der neue Baubereich zwischen Sieggraben und der Anschlussstelle Weppersdorf/Markt St. Martin eingerichtet, gearbeitet wird dort bis Ende 2021.

Während dieser Arbeiten steht dem Verkehr eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung, es gilt Tempo 80. Die Maßnahmen sind so geplant, dass auch im Winter gearbeitet wird. Bis die neuen Talübergänge bei Sieggraben fertig sind, Baubeginn ist 2022, stehen bei diesen Brücken bergauf zwei Spuren und bergab eine Spur zur Verfügung. Damit ist gewährleistet, dass Pkw-Lenkerinnen und -Lenker langsam fahrende Lkw sicher überholen können.

Aktuelle Verkehrsinfos

Weitere News aus dem Burgenland

Homepage Asfinag

Mehr News

News aus Burgenland

ÖAMTC Stützpunkt