Artikel drucken
Drucken

Spanien: Umweltzone in Madrid und Barcelona

Spanien-Reisende, die mit dem eigenen Auto nach Madrid fahren wollen, sollten ihren Wagen außerhalb der Stadt stehen lassen.

TIP_Madrid_iStock_SeanPavonePhoto.jpg © iStock/SeanPavonePhoto
TIP_Madrid_iStock_SeanPavonePhoto.jpg © iStock/SeanPavonePhoto

Umweltzone Madrid

Spanien-Reisende, die mit dem eigenen Auto nach Madrid fahren wollen, sollten ihren Wagen außerhalb der Stadt stehen lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Zentrum fahren. Der Grund: Madrid führt zum 30. November eine permanente Umweltzone (Madrid Central ZEZ) ein, die nur noch Fahrzeuge mit der spanischen Umweltplakette Distintivo Ambiental befahren dürfen. Ausländer können bislang keine Umweltplakette kaufen. Bis ein entsprechendes System für sie angeboten wird, ist es besser, auf eine Fahrt ins Stadtzentrum zu verzichten.

In der spanischen Hauptstadt galten bisher schon im mittleren und äußeren Stadtgebiet zwei Low-Emission-Zonen (LEZ). Die zum 1. November 2018 eingerichtete neue Madrid Central ZEZ ist im Gegensatz zu diesen beiden Zonen nicht wetterabhängig, sondern besteht dauerhaft.

Mehr Infos: www.dgt.es/es/seguridad-vial/distintivo-ambiental

Umweltzone Barcelona

Auch Barcelona hat eine Umweltzone. Sie besteht seit Dezember 2017 und umfasst das gesamte Stadtgebiet inklusive bestimmter Gebiete der Nachbargemeinden Sant Adrià del Besós, L’Hospitalet de Llobregat, Esplugues de Llobregat und Cornellà de Llobregat. Ausgenommen sind die Stadtbereiche Vallvidrera-el Tibidabo-les Planes und die Zona Franca Industrial. Die ringförmige Umweltzone wird "Zona de baixes emissiones rondes BCN" genannt und gilt nur temporär im Falle eines Luftverschmutzungsalarms. Der Alarm wird in allen öffentlichen Medien bekannt gegeben. Nicht einfahren dürfen Benzinfahrzeuge mit Erstzulassung vor dem Jahr 2000 (Abgasnorm Euro 0-2), Dieselfahrzeuge mit Erstzulassung vor dem Jahr 2006 (Euro 0-3) sowie Vans mit Erstzulassung vor dem 01.10.1994 (Euro 0). Ab Dezember 2018 sind auch Motorräder und Mopeds mit Erstzulassung vor dem Jahr 2003 (Euro 0-1) von den Einschränkungen betroffen. Die Zeiten: Mo.- Fr.: 7 - 20 Uhr bei Luftverschmutzungsalarm. Ab 2020 soll die Umweltzone dauerhaft eingerichtet werden.

Quelle: ADAC

Reiseangebote Spanien

€ 2.899,- Peru © Raiffeisen Reisen

Peru

Lima • Cusco • Machu Picchu • Puno/…

€ 699,- Fussball © ÖAMTC Reisen

Fußball

zu Messi & Co nach Barcelona

€ 749,- AIDAnova - Kanaren & Madeira © ÖAMTC Reisen

AIDAnova

Kanaren & Madeira inkl. Fluganreise …

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln