Artikel drucken
Drucken

Slowenien/Kroatien: Schneller über Maribor nach Zagreb

Autofahrer, die über die Pyhrnautobahn A 9 und Maribor in Richtung Zagreb fahren wollen, kommen ab sofort schneller ans Ziel. 

Autobahn (RMS) © Pixabay
Autobahn (RMS) © Pixabay

Am Sonntag, 2. Dezember, wurde in Slowenien auf der Autobahn A 4 (Slivnica - Grenzübergang Macelj/HR) die letzte, sechs Kilometer lange, Lücke zwischen Podlehnik und dem Grenzübergang Macelj geschlossen.

Mit der Freigabe besteht eine durchgängige Autobahnverbindung von Graz über Maribor bis Zagreb. Diese dürfte insbesondere den Reiseverkehr in Richtung Serbien und Dalmatien entlasten. In den letzten Jahren führte die Lücke im Autobahnnetz besonders im Sommer immer wieder zu längeren Staus.

Quelle: ADAC

Reiseangebote Slowenien

Das könnte Sie auch interessieren

Italien: Brückeneinsturz auf der A 10 bei Genua

Nach dem Einsturz einer vierspurigen Brücke am Dienstag, 14. August, ist die italienische Autobahn A 10 (Genua – Savona) zwischen dem Autobahnkreuz mit der A 7 (Mailand - Genua) und Genua-Flughafen in beiden Richtungen auf unbestimmte Zeit gesperrt. Die Folge sind lange Umleitungen und Staus. Auch die Bahnverbindung Genua - Sestri Levante ist unterbrochen.

Deutschland: A 20 ab Dezember wieder durchgehend befahrbar

Gute Nachrichten für Autofahrer auf der Ostseeautobahn A 20 (Stettin - Rostock): Der seit Herbst 2017 in beiden Richtungen gesperrte Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Tribsees und Bad Sülze ist voraussichtlich noch vor Jahresende wieder einspurig befahrbar.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln