Artikel drucken
Drucken

Portugal: Bettensteuer in Porto ab März

Die Bettensteuer ist auch in Portugal weiter auf dem Vormarsch. 

Porto (RMS) © Pixabay
Porto (RMS) © Pixabay

Nach Lissabon, wo die Abgabe bereits seit 1. April 2015 Pflicht ist, führt nun auch die Weinmetropole Porto die Steuer ein. Touristen müssen ab 1. März 2018 zwei Euro pro Kopf und Nacht bezahlen, wie das Parlament der zweitgrößten Stadt Portugals beschlossen hat. Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr sind von der Abgabe befreit. Maximal werden sieben Nächte berechnet. Die Stadt rechnet mit Einnahmen von rund 13 Millionen Euro pro Jahr. Das Geld soll unter anderem in den Erhalt und Ausbau der Infrastruktur investiert werden.

Porto ist vor allem für den Portwein aus der Region und für die alten Brücken über den Douro-Fluss bekannt. Das historische Zentrum gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. 2001 war die Stadt Kulturhauptstadt Europas.

Quelle: ADAC

Reiseangebote Portugal

€ 1.349,- douro1.jpg © Flusskreuzfahrt Douro

MS Magellan

Auf dem Rio Douro durch das Tal des …

€ 699,- Madeira © ÖAMTC Reisen

Madeira

Zauberhafte Insel des ewigen Frühlings …

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln