Artikel drucken
Drucken

Neuseeland: Touristensteuer ab Mitte 2019

Neuseeland-Urlauber müssen künftig tiefer in die Tasche greifen. Das Land plant die Einführung einer Touristensteuer. 

neuseeland6
neuseeland6  -  Natur pur: Milford Sound See.

Ab voraussichtlich Mitte 2019 sollen internationale Besucher 35 neuseeländische Dollar (umgerechnet rund 21 Euro) bei der Einreise zahlen. Die neuseeländische Regierung geht davon aus, dass dabei rund 57 bis 80 Millionen Dollar (34 bis 48 Millionen Euro) pro Jahr in die Kassen gespült werden. Die Einnahmen sollen Infrastruktur und Naturschutz zugutekommen.

Neuseeland zählt zu den beliebtesten Fernreisezielen. Mehr als zwei Millionen Besucher reisen jährlich in den Inselstaat im südlichen Pazifik. Die Grundlage des Tourismus bilden die Vielfalt der Landschaften – Küsten, Seen, Fjorde, Hochgebirge, Gletscher, Vulkane und heiße Quellen - , die gut ausgebaute Infrastruktur und die aufgeschlossenen Bewohner. Einheimische beklagen allerdings zunehmend den Massenansturm auf ehemals einsamen Wanderwegen und den vielen Müll, den die Touristen zurücklassen.

Quelle: ADAC

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln