ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

Kroatien: Keine Kraftstoff-Knappheit

Trotz einiger Berichte über bevorstehende Schließungen von Tankstellen in Kroatien ist die Versorgung mit Treibstoff für den Sommerurlaub nicht beeinträchtigt.

Tankstelle (RMS) © Pixabay / Pixabay
Tankstelle (RMS) © Pixabay / Pixabay

In den letzten Tagen gab es Medienberichte, wonach Tankstellen in Kroatien aufgrund der Preisobergrenze für Kraftstoffe und damit verbundenen Einkommensverlusten schließen müssten. Nach Informationen des kroatischen ÖAMTC-Partnerclubs HAK haben die Urlauber in den Sommermonaten aber keine Versorgungsschwierigkeiten mit Treibstoff zu befürchten.

Die größeren Unternehmen werden ihre Tankstellen weiterhin mit dem gewohnten Service offenhalten. An den touristischen Routen und den Hauptverkehrsverbindungen sind daher keine Einschränkungen zu erwarten.

Kleine und von Familien geführte Tankstellen sind von den Beschlüssen der kroatischen Regierung hinsichtlich einer Preisobergrenze (1,8 Euro für Benzin und 1,74 Euro für Diesel) eher betroffen. Aber auch hier ist vorerst nicht davon auszugehen, dass es zu großflächigen Schließungen und Beeinträchtigungen in der Treibstoffversorgung kommt.

Einfach gut informiert

Wo auch immer die nächste Reise hinführt – die ÖAMTC Länder-Info bietet detaillierte Informationen zu allen Ländern der Welt und den schönsten Städten und Regionen Europas.

ÖAMTC Stützpunkt