Jetzt Drucken

Rom

Ewige Stadt und Herz Italiens

Wichtiger Hinweis

Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen, Grenzkontrollen und zur Sicherheitslage aufgrund der Verbreitung des Coronavirus finden Sie derzeit in unseren Corona-Reiseinfos unter www.oeamtc.at/urlaubsservice.

Informationen zu weltweiten Reiseeinschränkungen: www.iatatravelcentre.com

Rom

In der Antike galt Rom als Nabel der Welt. Das Forum Romanum war damals Zentrum eines Imperiums, heute tost um seine imposanten Ruinen das moderne Leben. Die Metropole begeistert mit Museen und Mode, Kirchen und Märkten, mit Ausblicken von sieben Hügeln und Papst-Audienzen auf dem Petersplatz.

Seit Jahrhunderten trägt Rom stolze Namen wie Caput Mundi und Ewige Stadt. Die Gründung durch Romulus 753 v. Chr. war der Beginn einer glorreichen Geschichte und die Aura des Einzigartigen bewahrt die Metropole am Tiber und Hauptstadt Italiens bis heute, auch als heiliger Ort, mit dem Vatikan als Zentrum der katholischen Welt. 
Zwischen Kolosseum, Pantheon und Engelsburg begegnet man unermesslichen Kunstschätzen. Auf dem Kapitol verzaubern Venus und Veronese, in der Sixtinischen Kapelle Michelangelos farbgewaltiger Bildkosmos. Erfrischung finden Geist und Gemüt beim Trevibrunnen und an der Spanischen Treppe. Auf dem Campo de' Fiori und der Piazza Navona genießt man die magische Atmosphäre Roms in vollen Zügen. Schon Goethe schwärmte: "Ja, ich bin endlich in dieser Hauptstadt der Welt angelangt! (...) Alle Träume meiner Jugend seh’ ich nun lebendig." Das war 1786, er blieb 15 Monate. Ein Abend in Trastevere, in einer Trattoria bei Wein und Pasta, genügt, und auch der größte Vernunftsmensch wird sich wünschen, es dem Dichterfürsten gleichzutun.

Fakten & Zahlen

Land Italien
Sprache Italienisch
Einwohner ca. 2,9 Mio.
Währung 1 Euro = 100 Cent
Vorwahl +39 06
Internet www.turismoroma.it

Anreise

Zona Traffico Limitato (ZTL)

Das gesamte historische Zentrum von Rom ist "zona traffico limitato" (ZTL). Die ZTL ist eine verkehrsberuhigte Zone, in die Fahrzeuge nur mit einer Sondergenehmigung einfahren dürfen, die im Vorhinein beantragt werden muss. Wer ohne diese Sondergenehmigung in die ZTL einfährt riskiert eine hohe Geldstrafe. Aus diesem Grund wird dringend empfohlen, das Auto außerhalb der beruhigten Verkehrszone zu parken und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ins Stadtzentrum zu fahren.

Mehr Infos zu den ZTL in Italien finden Sie hier.

Routenplaner

Neu: Inklusive Ortssuche, Tankstellen, Verkehr, Parkinfos, Raststätten und vielem mehr!

Zum Routenplaner

Vor Ort

Museen

Museo e Galleria Borghese

Bewertung
4.1 von 5 Sternen
8 Bewertungen
Das Besondere an dieser berühmten Privatsammlung inmitten des Parks Villa Borghese ist die Mischung von antiker und barocker Kunst. Kardinal Scipione Caffarelli-Borghese (1579-1633) hat hier u.a. Bilder von Raffael, Tizian und Caravaggio zusammengetragen. Als Neffe von Papst Paul V. konnte er sich auch antike Skulpturen aus den Grabungsstätten günstig besorgen. Gleichzeitig ließ er sein Haus vom Bildhauer Gian Lorenzo Bernini schmücken. Drei Jugendwerke des berühmten Barockkünstlers und Architekten sowie seine letzte Skulptur sind zu sehen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazzale del Museo Borghese 5 00197 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 8.30-19.30 Uhr (letzter Einlass 19 Uhr). Geschlossen: 25. Dezember, 1. Januar. Eine Voranmeldung ist erforderlich, da das Haus nur alle zwei Stunden für neue Gruppen frei gegeben wird: unter www.tosc.it oder telefonisch (So-Fr 9-18, Sa 9-13 Uhr).

Preise

Erwachsene 11.0 € Kind 6.5 € Erhöhte Preise bei Sonderausstellungen. EU-Bürger bis 18 Jahre und über 65 Jahre haben freien Eintritt, zahlen aber die obligatorische Reservierungsgebühr von 2 EUR plus evtl. Aufschläge für Sonderausstellungen.Weitere Ermäßigungen im Internet und auf Anfrage an der Kasse.

Circus des Maxentius

Bewertung
3.8 von 5 Sternen
8 Bewertungen
Der nach Kaiser Maxentius benannte Zirkus fasste mehr als 100 000 Zuschauer und befindet sich an der Via Appia Antica, schräg gegenüber den Sebastians-Katakomben. Man kann die enormen Ausmaße des Sportplatzes - er war 520 m lang und bis zu 92 m breit - ungestört von Touristenmassen abwandern und die verwilderten Tribünen aus der Perspektive der Sportler betrachten. Kaum ein anderer Ort - auch nicht das Kolosseum - suggeriert stärker die Atmosphäre der antiken Wettkämpfe. Der Circus ist zwar kleiner als der Circus Maxismus, aber besser erhalten.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Appia Antica 153 00179 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo geschlossen, Di-So 10-16 Uhr. Geschlossen: 25. Dezember, Neujahrstag, 1. Mai.

Preise

Erwachsene 5.0 € Kind 4.0 €

Museo della Civiltà Romana

Bewertung
3.2 von 5 Sternen
9 Bewertungen
Zwischen Ministerien und Trabantensiedlungen findet man in einem monumentalen Gebäude, das für die Weltausstellung 1942 erbaut worden war, das Museo della Civiltà Romana und das Planetarium. Im Museum stehen Gipsabgüsse der Trajans- und Marc-Aurel-Säulen, die es gestatten, die Reliefs der Säulen genau zu studieren. Modelle des antiken Rom erleichtern das Verständnis der heutigen Ruinen. Das Gebäude befindet sich 10 Minuten Fußweg von der Station EUR Fermi der Metro B entfernt.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Giovanni Agnelli 10 00144 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Das Museum ist momentan wegen Renovierung geschlossen.

Preise

Erwachsene 8.5 € Kind 6.5 € Für EU-Bürger unter 18 Jahren frei. Kombiticket mit Planetarium erhältlich.

Casa di Augusto

Bewertung
3.2 von 5 Sternen
9 Bewertungen
Die Casa di Augusto, das Haus des Kaisers, wurde mit großem Aufwand restauriert. Fünf Zimmer mit farbenfrohen Wandfresken sind nun für die Öffentlichkeit zugänglich. Auf Warteschlangen sollte man sich gefasst machen. Es werden nur fünf Besucher gleichzeitig in die engen Räume gelassen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via di San Gregorio 30 00186 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 39 96 77 00

Öffnungszeiten

April bis Oktober tgl. 8.30-13.30 Uhr. Oktober bis Mitte Februar tgl. 11-16 Uhr. Mitte Februar bis Mitte März tgl. 11-16.30 Uhr. Bis Ende März tgl. 11-17 Uhr. Geschlossen dienstags, donnerstags und freitags.

Preise

Erwachsene 12.0 € Kind 7.5 € Besucher unter 18 Jahren sind kostenlos.

Palazzo Doria Pamphilj

Bewertung
3.1 von 5 Sternen
9 Bewertungen
Im Palazzo Doria Pamphilj ist die reiche Kunstsammlung der gleichnamigen Familie zu sehen, die den Palast noch heute bewohnt. Die Galleria Doria Pamphilj präsentiert Gemälde des 16.–18. Jh., darunter Werke von Tizian, Bellini, Velazquez und Caravaggio.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via del Corso 305 00187 Rom, Italien

Öffnungszeiten

tgl. 9-19 Uhr, letzter Einlass 18 Uhr.

Preise

Erwachsene 12.0 € Kind 8.0 € Gruppen 8,00€ pro Person, wenn mindestens 15 Leute.Schulen 5,00€ pro Person. (Reservierung über E-Mail!) Familienticket 40,00€ für 2 Erwachsene + 3 Kinder (6-18 Jahre) Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt.

Kapitolinische Museen

Bewertung
3.2 von 5 Sternen
9 Bewertungen
Die Musei Capitolini wurden 1734 eröffnet und gelten als das älteste öffentliche Museum der Welt. Hinreißende Exponate aller großen Kunstepochen von der Antike bis zum Barock sind im Konservatorenpalast und im Palazzo Nuovo versammelt. Man begegnet antiken Stars in Marmor oder Bronze, der Kapitolinischen Venus, der Knidischen Aphrodite und der Kapitolinischen Wölfin, die Romulus und Remus säugt. In einem verglasten Innenhof sind die Reiterstatue des Marc Aurel und Reste einer Monumentalskulptur Kaiser Konstantins des Großen zu sehen. Die Pinacoteca im zweiten Stock präsentiert Werke von Tizian, Bellini, Tintoretto, Veronese, Caravaggio, Rubens und Van Dyck.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza del Campidoglio 1 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo-So 9.30-19.30 24. und 31. Dezember 9-14 Uhr. Geschlossen: 25. Dezember, 1. Januar, 1. Mai.

Preise

Erwachsene 13.0 € Kind 11.0 € Weitere Ermäßigungen.

Forum Romanum

Bewertung
3.3 von 5 Sternen
12 Bewertungen
Über Jahrhunderte befand sich auf dem Forum der religiöse, politische und wirtschaftliche Mittelpunkt des römischen Reiches. In Tempeln, Hallen und auf Plätzen wurden Politik und Geschäfte gemacht. Der antike Ziegelsteinbau an der Nordseite, die Curia, war Versammlungsort des Senats. Reliefs am Titusbogen zeigen, wie Kaiser Titus 70 n. Chr. Jerusalem eroberte und im Triumph nach Rom zurückkehrte. Nach dem Ende des Imperiums diente das Forum als Steinbruch für Bauprojekte wie die erste Peterskirche, und als Kuhweide.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via di San Gregorio 30 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Tgl. 9.00 bis 1 Stunde vor Sonnenuntergang, mindestens bis 16.30 Uhr, April bis September bis 19 Uhr (Einlass bis eine Stunde vor Schließung). Geschlossen: 1. Januar und 25. Dezember.

Preise

Erwachsene 12.0 € Kind 7.5 € <p>EU-Bürger unter 18 Jahren haben freien Eintritt. Das Kombiticket für Forum Romanum, Kolosseum und Palatin gilt 2 Tage. Findet im Kolosseum keine Ausstellung statt, ist das Ticket 3 EUR billiger. Reservierung per Telefon oder Internet (www.pierreci.it) für 1,50 EUR Zuschlag. Kassen an der Via di San Gregorio 30 und am Largo Salara Vecchia.</p>

Kaiserforen und Trajansmärkte

Bewertung
3 von 5 Sternen
10 Bewertungen
Jenseits der Via dei Fori Imperiali öffnen sich die Kaiserforen. Sie wurden im Auftrag prachtliebender Imperatoren als Erweiterung des Forum Romanum angelegt. An einer Flanke erheben sich im Halbrund die Trajansmärkte mit ihren Ladenpassagen. Sie werden überragt von der mit Reliefs geschmückten, 40 m hohen Trajanssäule aus dem 2. Jh.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via IV Novembre 94 00187 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 9-19 Uhr (Kasse schließt 1 Std. vorher). 24.und 31. Dezember 9-14 Uhr. Geschlossen: Neujahrstag, 1. Mai, 25. Dezember.

Preise

Erwachsene 9.5 € Kind 7.5 € Kinder unter 6 Jahren frei.

Palatin

Bewertung
3.2 von 5 Sternen
11 Bewertungen
Der 50 m hohe Monte Palatino war schon in republikanischer Zeit die bevorzugte Wohngegend von Aristokraten und Neureichen. Der erste römische Kaiser, Augustus, wurde hier 63 v. Chr. geboren. Später unterhielten er und seine Gattin Livia große Häuser, deren Räume mit farbenfrohen Wandmalereien geschmückt wurden. Auch Augustus' Nachfolger ließen sich Paläste errichten. Von den mehrere Stockwerke hohen Gebäuden blieben meist nur Reste, doch die zeugen von einstiger Größe. In den Orti Farnesiani kann man im Grünen lustwandeln und von einer Terrasse das Forum Romanum überblicken.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via di San Gregorio 30 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Tgl. 8.30 bis 1 Stunde vor Sonnenuntergang, mindestens bis 16.30 Uhr, April bis September bis 19 Uhr (Einlass bis eine Stunde vor Schließung). Die Monumente auf dem Palatin haben z.T. eingeschränkte Öffnungszeiten (s. auch Casa di Augusto).

Preise

Erwachsene 16.0 € Kind 11.5 € <p>Die Eintrittskarte berechtigt auch zum Eintritt ins Forum Romanum und ins Kolosseum und ist 2 Tage gültig. Für EU-Bürger unter 18 Jahre Eintritt frei.</p>

Circus Maximus

Bewertung
3.6 von 5 Sternen
13 Bewertungen
Zwischen Palatin und Aventin wurde im 7. Jh. v. Chr. eine Bahn für Wettkämpfe angelegt, in der Kaiserzeit waren vor allem Wagenrennen beliebt. Unter Nero und unter Konstantin wurde der Circus Maximus erweitert, auf den Tribünen fanden zuletzt etwa 385.000 Zuschauer Platz. Heute versammeln sich die Römer auf dem von grünen Hängen gerahmten Gelände, wenn es etwas zu feiern gibt, oder um zu joggen oder zu picknicken.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via del Circo Massimo 00186 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 06 08

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Caracalla-Thermen

Bewertung
3.4 von 5 Sternen
8 Bewertungen
Am Abhang des Aventin, unweit der Aurelianischen Mauer, erheben sich die Ruinen der riesigen Thermenanlage des Kaisers Caracalla. Bei ihrer Eröffnung im Jahr 216 n. Chr. waren die Thermen das größte Wellnessbad der Stadt. Römern aller Schichten dienten sie als Erholungsstätte und Treffpunkt. Für das geistige Wohl sorgte eine große Bibliothek. Heute kommen hier während der Sommermonate Opern und Konzerte zur Aufführung.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Viale delle Terme di Caracalla 52 00100 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo 9.00-14.00 Uhr, Di-So 9.00-18.30 Uhr. Geschlossen am 1. Januar, Oster Montag, 25. Dezember. Die Ticketkasse schließt eine Stunde vor der Schließzeit.

Preise

Erwachsene 6.0 € Kind 3.0 € <p>Kinder unter 17 haben freien Eintritt.</p>

Museo Nazionale Etrusco di Villa Giulia

Bewertung
3.3 von 5 Sternen
8 Bewertungen
Im Etruskischen Nationalmuseum sind die wichtigsten Funde jener Kultur versammelt, die im 8.-5. Jh. v. Chr. ihre Blüte hatte und schließlich im römischen Reich aufging. Unter den Exponaten sind Vasen, Schmuck, ein Streitwagen und der berühmte Sarcofago degli Sposi aus Terrakotta, auf dessen Deckel die Ehegatten als lächelnde Liegefiguren lagern.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazzale di Villa Giulia 9 00196 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 8.30-19.30 Uhr. Geschlossen: 1.1., 25.12.

Preise

Erwachsene 8.0 € Kind 4.0 € Eintritt für EU-Bürger unter 18 Jahren frei.

Vatikanische Museen

Bewertung
3.4 von 5 Sternen
9 Bewertungen
Im Vatikan sind zahlloses Meisterwerke versammelt, ägyptische Artefakte, antike Statuen, Gemälde der Renaissance. Die Stanzen Raffaels begeistern mit Fresken wie der 1511 datierten ›Schule von Athen‹, in der antike Denker wie Platon und Aristoteles erscheinen. Zeitgleich entstanden Michelangelos farbgewaltige Deckengemälde in der Sixtinischen Kapelle, im Zentrum die berühmte ›Erschaffung Adams‹. Sein ›Jüngstes Gericht‹ an der Stirnwand sorgte 1534 dank nackter Tatsachen für Empörung. Großartig ist auch die opulente Raumwirkung der einzelnen Museumsbereiche, etwa die Galleria dei Candelabri mit antiken Skulpturen oder die von Wandteppichen flankierte Galleria degli Arazzi.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Viale Vaticano 100 00165 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo-Sa 9-16 Uhr. Letzter So im Monat 9-14 Uhr (letzter Einlass 12.30 Uhr), wenn So kein Fei. Wegen großen Andrangs im Sommer sollte man schon vor 8.30 Uhr vor Ort sein oder Eintrittskarten online kaufen (http://biglietteriamusei.vatican.va). Geschlossen: 1. und 6. Januar, 11. Februar, 19. März, Ostern bis Ostermontag, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, 29. Juni, 14. und 15. August, 1. November, 8., 25. und 26. Dezember.

Preise

Erwachsene 16.0 € Kind 8.0 € Eintritt frei am letzten Sonntag im Monat, für Kinder unter 6 Jahren und Schwerbehinderte immer. Studentenermäßigung. Aufpreis für Online-Reservierung.

Centrale Montemartini

Bewertung
3 von 5 Sternen
8 Bewertungen
Im ersten Elektrizitätswerk Roms haben die Kapitolinischen Museen eine außergewöhnliche Zweigstelle eingerichtet. Antike Statuen, etwa der Togatus Barberini, ein vornehm gewandeter Römer, stehen zwischen riesigen Schalttafeln und Maschinen aus dem frühen 20. Jh. Ein römisches Fußbodenmosaik zeigt die Jagd auf wilde Tiere. Technik trifft Kunst, ein reizvoller Kontrast.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Ostiense 106 00154 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 9-19 Uhr. Am 24. und 31. Dezember 9-14 Uhr. Geschlossen: 1. Januar, 1. Mai, 25. Dezember.

Preise

Erwachsene 7.5 € Kind 6.5 €

Area Sacra del Largo Torre Argentina

Bewertung
3.2 von 5 Sternen
9 Bewertungen
Vier antike Tempel (benannt mit den Buchstaben A bis D) aus dem 3.-1. Jh. v. Chr. mit beachtlichen Säulenresten gruppieren sich im Zentrum des verkehrsreichen Platzes. Sie bilden hier einen heiligen Bezirk. Da dieser einige Meter unter dem Straßenniveau liegt, lässt er sich bequem von allen Seiten überblicken.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Largo Torre Argentina 00186 Rom, Italien

MACRO - Museo d'Arte Contemporanea Roma

Bewertung
3.5 von 5 Sternen
8 Bewertungen
Das Museo d'Arte Contemporanea Roma - MACRO zeigt italienische Kunst der Gegenwart. Der zweigeteilte Gebäudekomplex, bestehend aus einer ehemaligen Brauerei und einem 2010 von Odile Decq konzipierten Neubau, bietet Raum für eine großzügige Inszenierung von Bildern, Skulpturen, Objekten und Installationen sowie ein Restaurant mit Panoramaterrasse.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Reggio Emilia, 54 00198 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 10.30-19.00 Uhr 24 und 31 Dezember 10.30-14.00 Geschlossen am Montag, 1 Januar, 1 Mai, 25 Dezember

Preise

Erwachsene 13.5 € Kind 11.5 €

Diokletiansthermen

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Roms größte Thermen, erbaut rund 300 v. Chr., gaben dem nahen Bahnhof Termini seinen Namen. Inschriften, Münzen, Glasgegenstände, Töpferwaren und Grabschmuck zeigen die römische Kultur aus Kaiserreich und Republik. Der gewaltige Bau verfiel jedoch im Lauf der Zeit, wurde als Steinbruch genutzt und überbaut. Teile der antiken Ruinen, etwa das Frigidarium (Kaltbad) integrierte Michelangelo bei der Errichtung der Klosterkirche Santa Maria degli Angeli im 16. Jh. Antike Säulen und klassische Ornamente gliedern ihr Inneres, das durch die ungewohnten Proportionen von Lang- und Querhaus eine eigenartige Raumwirkung entfaltet. Thermen und Klosterkirche sind heute Herzstück des Museo Nazionale Romano (gegründet im Jahre 1889), zu dem noch andere Sammlungen an verschiedenen Orten gehören: Aula Ottagona, Palazzo Massimo alle Terme, Palazzo Altemps, Crypta Balbi.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Viale Enrico de Nicola 79 00185 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 9.00-19.30 Uhr (letzter Einlass 18.30 Uhr). Montag, 25. Dezember, 1. Januar geschlossen.

Preise

Erwachsene 7.0 € Kind 3.5 € <p>EU-Bürger unter 18 Jahren Eintritt frei. Die Karte gilt für alle Filialen des Museo Nazionale Romano.</p>

Natur/Outdoor

Monte Pincio

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der Pincio, ein Hügel direkt über der Piazza del Popolo gelegen, ist die Terrasse der Römer. Von hier aus spaziert man durch den Park der Villa Borghese oder bummelt durch die Einkaufsstraßen des Spanischen Viertels. Oder man kommt einfach her, um die Sonne hinter dem Petersdom untergehen zu sehen. Selbst Klaustrophobie und Höhenangst sind kein Problem, wenn man über die Spanische Treppe und dann links auf der Viale Trinità dei Monti zur großen Aussichtsterrasse nördlich des Zentrums gelangt. Von der Metrostation Spagna fährt auch ein Aufzug. Spektakulär ist der Ausblick auf den Petersdom bei Sonnenuntergang. Den Brunnen auf dem Weg zwischen der Kirche Trinità dei Monti und dem Hügel Pincio ziert eine schwere Kanonenkugel. Königin Christine von Schweden (1629-89) soll sie von der Engelsburg abgefeuert haben, um einem Maler, der in der Villa Medici auf sie wartete, ihren baldigen Besuch anzukündigen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Viale della Trinità dei Monti 00187 Rom, Italien

Villa und Galleria Borghese

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der große Park mit Zypressen und Pinien, Hügeln, Tälern und einem See ist heute beliebter Tummelplatz von Familien, Radlern, Joggern und Kunstliebhabern. Im Lustschloss Casino Borghese aus dem 17. Jh. zeigt das Museo e Galleria Borghese nun Skulpturen von Bernini und Canova, Gemälde von Raffael, Tizian, Veronese, Caravaggio und Rubens.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazzale Napoleone 00187 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Montag geschlossen. Di-So 9.00-19.00 Uhr.

Preise

Erwachsene 11.0 € Kind 6.5 € Kinder europäischem Ursprungs unter 18 haben freien Eintritt.

Vatikanische Gärten

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Im Rahmen von Führungen sind hier eine schöne Parklandschaft mit Brunnen, Skulpturen sowie reizvollen Bauten und eine Oase der Ruhe zu entdecken. Besonders sehenswert sind das Casino Pio IV, ein reich verzierter Gartenpavillon von Pirro Ligorio (dem Baumeister der Villa d’Este) und die kleine, alte Kirche Santo Stefano degli Abissini.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Viale Vaticano 00187 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr, Sa 9.00-18.00 Uhr (Letzter Einlass 16.00 Uhr) Mi & So geschlossen.

Preise

Erwachsene 36.0 € Kind 23.0 €

Botanischer Garten

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Über 8000 verschiedene Pflanzen und Bäume, darunter Schatten spendende Palmen und Zypressen, bieten hier Erbauung und Erholung. Im nahen Palazzo Corsini zeigt die Galleria Nazionale d’Arte Antica Gemälde des 14.-18. Jh., darunter ein ›Johannes der Täufer‹ von Caravaggio.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Largo Cristina di Svezia 24 00165 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo-Sa 9.00-17.30 (November bis März) 9.00-18.30 (April bis Oktober) So geschlossen.

Preise

Erwachsene 8.0 € Kind 4.0 € Kinder unter 6 Jahren frei.

Forum Boarium

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Bemerkenswert gut erhaltene Reste antiker Bebauung birgt das als kleiner Park mit Brunnen angelegte Areal des Forum Boarium, das im Altertum als Rindermarkt fungierte. Auf viereckigem Grundriss erhebt sich der Tempel des Hafengottes Portunus, rund ist dagegen der Tempel des Herkules Victor, der oft fälschlich als Vestatempel bezeichnet wird. Beide Heiligtümer stammen aus der 2. Jh. v. Chr.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Bocca della Verità 00186 Rom, Italien

Unterhaltung

Vittoriano

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Weit sichtbar thront das weiße, neoklassizistische Nationaldenkmal Vittorio Emanuele II mit dem »Altar des Vaterlandes« und dem Grab des unbekannten Soldaten über der verkehrsreichen Piazza Venezia. Zu Ehren des ersten italienischen Königs wurde das Monument, im Volksmund kurz »Vittoriano« genannt, von 1885 bis 1911 erbaut. Viele Römer verspotten es als »Gebiss« oder »Schreibmaschine«. Der Glaslift zur Quadriga auf der Aussichtsplattform hat einen stolzen Eintrittspreis, die 196 Stufen sind kostenlos zu erklimmen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Venezia 00187 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 678 06 64

Öffnungszeiten

tgl. 9.30-17.30 Uhr. Im Winter schließt das Monument eine Stunde früher.

Preise

Erwachsene 7.0 € Preis für den Lift zur Quadriga. Eintritt in das Monument und Treppenaufstieg frei.

Natale di Roma

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Am 21. April feiert Rom seine Gründung auf dem Kapitolsplatz, mit Fahnenwerfern, Musik und Feuerwerk. In den Museen und Ausgrabungsstätten ist der Eintritt frei. Bereits in der Woche vorher gibt es Festzüge und Spektakel in historischen Kostümen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza di Campidoglio 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

jedes Jahr am 21. April.

Festa della Repubblica

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Am Nationalfeiertag, dem 2. Juni, gedenken die Italiener der Gründung der Republik mit Militär- und Polizeiparaden auf der Via dei Fori Imperiali. Nachmittags öffnen die Gärten des Quirinalspalastes für die Öffentlichkeit. Die Römer gedenken damit der Abschaffung der Monarchie und der Gründung der Republik 1946.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via dei Fori Imperiali 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

jedes Jahr am 2. Juni.

Festa San Giovanni

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Am 23./24. Juni feiert ein Volksfest um die Lateransbasilika den Apostel Johannes (ital. San Giovanni) mit Essen, Tanz, Musik und Feuerwerk. Das christliche Fest trägt durchaus heidnische Züge, die es von den Sonnwendfeiern übernommen hat.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza di Porta San Giovanni 00184 Rom, Italien

Öffnungszeiten

jedes Jahr vom 23. auf den 24. Juni.

Gianicolo

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Vom 82 m hohen Janushügel wandert der Blick über Kuppeln, Kirchen und Paläste. Die Piazzale Garibaldi auf seinem Gipfel ist vor allem abends ein beliebter Treffpunkt für Romantiker.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazzale Garibaldi 00187 Rom, Italien

Bauwerke

Via Condotti

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
In den Gassen, die von der Spanischen Treppe abgehen, reiht sich eine Edelboutique an die andere, v.a. in der Via Condotti und der Via Borgognona, auch in der Via del Babuino. Von Armani bis Versace, Bulgari bis Cartier sind alle bekannten Designer vertreten. Wer hier die Kreditkarte zückt, fragt meist nicht nach dem Preis. Doch Inspiration kann man sich kostenlos holen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via dei Condotti 00187 Rom, Italien

Vatikan

Bewertung
5 von 5 Sternen
1 Bewertung
Er ist das Zentrum der katholischen Welt und Europas letzte absolutistische Monarchie, und dennoch nur der winzige Rest eines Reiches. Was sich einst über ganz Mittelitalien bis nach Neapel erstreckte, umfasst heute nicht mal einen halben Quadratkilometer und keine 1000 Einwohner. Außerhalb, aber dennoch im Besitz des Heiligen Stuhls, befinden sich als exterritoriale Gebiete weitere Kirchen und Paläste. Es gibt eine Zeitung, einen Radio- und TV-Sender, eigene Münzen, Briefmarken, ein Postamt und eine Polizei - die Schweizer Garde. Zum Reich des Papstes gehören die Peterskirche, die größte Kirche der Christenheit, und die Vatikanischen Museen, eine unglaublich reiche Kunstsammlung, über die auch die Sixtinische Kapelle mit den berühmten Fresken Michelangelos zugänglich ist.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza San Pietro 00100 Rom, Italien

Sixtinische Kapelle

Bewertung
4 von 5 Sternen
1 Bewertung
Nahezu ein Muss für jeden Rom-Touristen ist der Besuch der Sixtinischen Kapelle, in der sich im März 2013 die Kardinäle zum Konklave zurückzogen und Papst Franziskus wählten. Die Sixtinische Kapelle, die nur über die Vatikanischen Museen zugänglich ist, beherbergt mehrere der berühmtesten Gemälde der Welt. Sie wurde Mitte des 15. Jh. unter Papst Sixtus IV. erbaut, dem sie ihren Namen verdankt. Hier sind die Meisterwerke Michelangelos zu betrachten, die eine außergewöhnliche Farbenpracht an den Tag legen, wie ›Die Erschaffung Adams‹ und die Deckenfresken. Sie erzählen, wie auch die Fresken an den Seitenwänden, die Schöpfungsgeschichte. Das ›Jüngste Gericht‹ prangt an der Stirnseite der Kapelle.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Viale Vaticano 100 00165 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo-Sa 9-16 Uhr.

Preise

Erwachsene 16.0 € Kind 8.0 €

Generalaudienz beim Papst

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Chance auf eine Privataudienz bei Papst Franziskus haben nur wenige Auserwählte. Als normaler Tourist kann man aber durchaus die Generalaudienz des Papstes besuchen, die mittwochs entweder auf dem Petersplatz stattfindet oder bei schlechtem Wetter in der Audienzhalle, die bis zu 25.000 Menschen fasst. Mindestens zwei Wochen vor dem gewünschten Termin sollten Sie sich beim Deutschen Pilgerbüro melden, dort bekommen sie dann kostenlose Eintrittkarten. Wer den Papst hören möchte, hat darüber hinaus jeden Sonntag um 12 Uhr die Gelegenheit dazu. Auf dem Petersplatz spricht er das Angelusgebet, hält eine kurze Ansprache und segnet die Anwesenden. Eine Anmeldung hierfür ist nicht nötig.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via del Banco di S. Spirito 56 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Audienz Mi ca. ab 10.30 Uhr, Einlass 8.30 Uhr. Angelusgebet So 12 Uhr. Während der Sommerferien des Papstes finden Generalaudienz und Angelusgebet in seinem Sommersitz in Castelgandolfo statt.

Preise

Eintritt frei. Eintrittskarten müssen beim Deutschen Pilgerzentrum beantragt werden und können in der Regel ab Montag im Pilgerzentrum abgeholt werden.

Santa Maria del Popolo

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die äußerlich unscheinbare Kirche Santa Maria del Popolo an der Piazza di Popolo beherbergt vorne links in der Cerasi-Kapelle zwei der originellsten Bilder Caravaggios: Die Bekehrung des Paulus und die Kreuzigung des Petrus. Die schmutzigen Fußsohlen der Folterknechte und der verstörte Blick des Gemarterten fesseln auch ungeübte Betrachter.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza del Popolo 12 00187 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo-Do 7.15-12.30 und 16-19 Uhr, Fr & Sa 7.30-19.00 , So geschlossen.

Catacombe di San Callisto

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Hunderte Kilometer unterirdischer Gänge durchziehen den Boden Roms. Die Katakomben haben ihren Ursprung im 2. Jh. und wurden bis Mitte des 5. Jh. ausgebaut. Juden und später Christen nutzten sie als Friedhöfe. In der Verfolgungszeit dienten sie gelegentlich auch als Zufluchtsort für die Feier des Abendmahls. Alle Katakomben Roms liegen an den großen Konsularstraßen, da römisches Recht die Bestattung der Toten im Stadtgebiet verbot. Nur wenige der rund 60 Grabmäler sind öffentlich zugänglich. Leicht erreichbar und reich mit Malereien geschmückt sind die Katakomben von San Callisto an der Via Appia Antica. Marmorplatten erinnern an frühe Päpste, die das Martyrium erlitten und hier bestattet wurden.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Appia Antica 110-126 00179 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Do-Di 9-12 Uhr und 14-17 Uhr. Geschlossen: 25. Dezember, 1. Januar, 30. Januar bis 26. Februar, Ostersonntag.

Preise

Erwachsene 8.0 € Kind 5.0 € Alle Besucher nehmen an einer begleiteten Führung in der Sprache ihrer Wahl teil. Die Kosten für die Führung sind im Eintrittspreis enthalten. Der Besuch dauert etwa eine halbe Stunde.

Piazza Mattei

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Zu den schönsten Plätzen des jüdischen Ghettos gehört die Piazza Mattei mit dem Schildkrötenbrunnen aus der Spätrenaissance, eine kleine Kostbarkeit umgeben von Palästen der einst mächtigen Familie Mattei. Geschaffen haben den Brunnen um 1585 der Architekt Giacomo della Porta und der Bildhauer Taddeo Landini. Die Schildkröten wurden aber vermutlich erst 1658 von Gian Lorenzo Bernini hinzugefügt. Heute sind hier nur noch Kopien zu sehen, die Originale stehen in den Kapitolinischen Museen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Mattei 00187 Rom, Italien

Vierströmebrunnen

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Im Zentrum der Piazza Navona steht Gian Lorenzo Berninis (1598-1680) berühmter Vierströmebrunnen: Riesige Statuen sollen die Donau, den Ganges, den Rio de la Plata und den Nil symbolisieren - stellvertretend für die damals bekannten vier Erdteile. Ein Obelisk, der ursprünglich im Maxentius-Circus an der Via Appia stand, überragt das Ensemble.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Navona 00187 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 06 08

Aurelianische Stadtmauer

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Aurelianische Stadtmauer, die heute noch fast vollständig erhalten die Innenstadtbezirke Roms markiert, wurde im 3. Jh. n. Chr. aus Ziegeln gebaut. Kaiser Aurelian wollte damit die Stadt vor den Einfällen der Goten schützen. Sie war 19 km lang und ursprünglich 6 m hoch. Es gab 18 Tore und 383 Wachtürme. Gut erkennbar sind die Wachtürme und die Bögen des teilweise in die Mauer intergrierten Aquädukts der Aqua Claudia zum Beispiel gleich hinter dem Lateranpalast an der Piazza di Porta San Giovanni oder in der Nähe der Porta Maggiore. Taxipreise werden übrigens häufig danach festgelegt, ob das Ziel innerhalb oder außerhalb der Aurelianischen Mauern liegt.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza del Porta San Giovanni 00187 Rom, Italien

Catacombe di San Sebastiano

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die unterirdischen Grabanlagen der frühen Christen, die Katakomben, gehören zum touristischen Pflichtprogramm eines Rom-Touristen. Die Catacombe di San Sebastiano liegen unter der Basilika San Sebastiano, die auch eine der sieben Pilgerkirchen von Rom ist. Sie steht direkt an der Via Appia Antica, aber außerhalb des heutigen Stadtzentrums und auch der aurelianischen Stadtmauer. Die Stelle, an der sie errichtet wurde, hatte die Flurbezeichnung ad catacumbas, was übersetzt soviel heißt wie »in der Senke«. Aus dieser Flurbezeichnung leitete sich der Begriff Katakomben ab.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Appia Antica 136 00179 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo-Sa 10-17 Uhr. Letzter Einlass 16.30 Uhr. Geschlossen: 25. Dezember, 1. Januar, Ostern, 15. August.

Preise

Erwachsene 8.0 € Kind 5.0 € Kinder unter 6 Jahren Eintritt frei.

Mausoleo di Cecilia Metella

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der imposante Rundbau wurde im 1. Jh. v. Chr. als Grab für Cäcilia Metella errichtet. Sie war die Schwiegertochter des Crassus, der mit Cäsar und Pompeius das erste Triumvirat bildete und das Heer des Spartacus besiegte. Im Mittelalter wurde der Bau zur Festung umgebaut.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Appia Antica 161 00179 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 780 00 93

Öffnungszeiten

Di-So 9-16.30 Uhr. 25.,27.,31. Juli, sowie 2.,16.,27.,29. August 9-16 Uhr. Geschlossen: Neujahrstag, 25. Dezember.

Preise

Erwachsene 6.0 € Kind 3.0 € Unter 18 Jahre Eintritt frei. Das Ticket ist 7 Tage lang gültig und berechtigt auch zum Besuch der Caracalla-Thermen, sowie der Villa der Quintilii. Weitere Ermäßigungen.

Synagoge

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die größte Synagoge (ital. Sinagoga) Europas beherrscht die Uferstraße des ehemaligen Ghettos, den Lungotevere dei Cenci. Die Gemeinde errichtete den Tempio Maggiore im assyrisch-babylonischen Stil um 1900 als Zeichen der Befreiung, nachdem die Ghettomauern 1870 mit der Einigung Italiens und der Entmachtung der Päpste endlich gefallen waren. Zu besichtigen ist die Synagoge im Rahmen eines Besuchs des Museo Ebraico in ihren Mauern. Das Museum zeigt Gedenksteine, Schriftstücke und jüdische Kultgegenstände aus allen Teilen Europas. Es gibt stündlich italienisch- oder englischsprachige Führungen in den Tempio Maggiore und die zweite römische Synagoge, den Tempio Spagnolo..
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Lungotevere dei Cenci 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Von Mitte Juni bis Mitte September: So-Do 10-17.15 Uhr, Fr 10-15.15 Uhr. Von Mitte September bis Mitte Juni: So-Do 10-16.15 Uhr, Fr 9-13.15 Uhr. Geschlossen: 1.1., 15.8., an jüdischen Feiertagen.

Preise

Erwachsene 11.0 € Kind 4.0 € Kind = Schüler und Studenten ab 10 Jahren, Kinder unter 10 Jahren frei.

Spanische Treppe

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Scalinata della Trinità dei Monti, 1723-26 nach Plänen Francesco de Sanctis erbaut und bis 2018 in Restaurierung, ist einer der beliebtesten Treffpunkte Roms. Von der Piazza di Spagna mit dem Barcaccia-Brunnen, einem Tiberkahn aus Marmor, führen 132 Stufen hinauf zur Kirche Santa Trinità dei Monti. Hier oben öffnet sich ein schönes Stadtpanorama, bekrönt von der Kuppel der Peterskirche.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza di Spagna 00187 Rom, Italien

Via del Corso

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Schnurgerade verläuft der Corso, den Spuren der antiken Via Flaminia folgend, von der Piazza Venezia zur ­Piazza del Popolo, streckenweise als Fußgängerzone. Ihren Namen verdankt sie den Pferderennen, die einst hier stattfanden. Heute ist die von Läden internationaler Modemarken, Cafés und Restaurants flankierte Straße eine der Lebensadern Roms.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via del Corso 00187 Rom, Italien

Fontana di Trevi

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Roms größter Brunnen ist 26 m hoch und 50 m breit. Die gesamte Anlage wird seit 2013 restauriert, ist in Teilen aber einsehbar. Vor einer spätbarocken Architekturkulisse posiert der Meeresgott Okeanos, zu seinen Füßen tummeln sich Seepferde und Tritonen. Es heißt, dass nach Rom zurückkehrt, wer eine Münze mit der rechten Hand über die linke Schulter in den Brunnen wirft. Pro Jahr sammeln sich im tosenden Wasser 1 Mio. Euro an. Abends im Lampenschein entfaltet der Trevibrunnen seine ganze Pracht. Kultort ist er seit Felllinis Film ›La Dolce Vita‹ (1960), denn Marcello Mastroianni und Anita Ekberg nahmen in ihm ein nächtliches Bad.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza di Trevi 00187 Rom, Italien

Pantheon

Bewertung
5 von 5 Sternen
1 Bewertung
Der einzige vollständig erhaltene Kuppelbau der Antike wurde von Agrippa gestiftet und 27 v. Chr. als Pantheon, als Tempel für alle Götter, geweiht. Durch einen Säulenportikus betritt man den gewaltigen Rundbau. Die 43,3 m überspannende Kuppel wird durch eine 9 m große Öffnung im Zenit beleuchtet. Die Kassettendecke war einst vergoldet. Papst Bonifatius IV. wandelte den Tempel 609 in eine Kirche um und widmete sie Maria und allen Märtyrern. Aus der Antike blieben Intarsienfußboden, Wandverkleidungen und Säulen erhalten. Das schlichte Grabmal des Malergenies Raffael (1483-1520) ziert den dritten Wandpfeiler links.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza della Rotonda 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo-Sa 9-19.30 Uhr, So 9-18 Uhr, Fei 9-13 Uhr. Während des Gottesdienstes keine Besichtigung gestattet. Geschlossen 1. Januar, 1. Mai, 25. Dezember.

Preise

Der Eintritt ist frei.

Piazza Navona

Bewertung
4 von 5 Sternen
1 Bewertung
Die Piazza Navona gilt als der schönste Platz Roms und ist vor allem abends eine beliebte Flaniermeile. In der Antike befand sich hier ein Stadion, später entstand ein Festplatz. Drei Brunnen zieren die Piazza Navona, der mittlere heißt Vierströmebrunnen und ist ein Meisterwerk Gian Lorenzo Berninis. Personifikationen von Donau, Ganges, Nil und Rio de la Plata symbolisieren die damals bekannten vier Erdteile.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Navona 00186 Rom, Italien

Campo de' Fiori

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Auf dem Blumen- und Obstmarkt ist schon frühmorgens Betrieb, abends trifft man sich vor den Bars oder beim Bronzedenkmal Giordano Brunos. Seine Lehre von der Unendlichkeit des Weltraums und ewigen Dauer des Universums brachte ihn bei der Kirche in Verruf, im Jahr 1600 wurde er als Ketzer verbrannt.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Campo de' Fiori 00186 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 06 08

Jüdisches Viertel

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Am Flussufer direkt gegenüber der ­Tiberinsel liegt das jüdische Viertel. 1555 hatte Papst Paul IV. das seit der Antike von Juden bewohnte Areal als Ghetto ummauern lassen, die Tore mussten nachts geschlossen werden. 1904 wurde die größte Synagoge Europas eröffnet, ein Bau im assyrisch-babylonischen Stil mit Aluminiumkuppel. Vor allem südlich der Piazza Mattei mit ihrem verspielten Schildkrötenbrunnen, der Fontana delle Tartarughe, trifft man noch heute auf jüdische Kultur und Gebräuche. Buchhandlungen führen hebräische Schriften, Lebensmittel­läden und Restaurants folgen den jüdischen Speisegesetzen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Mattei 00187 Rom, Italien

Piazza Venezia

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Bombastisch lagert das weiße neoklassizistische Denkmal für Vittorio Emanuele II, kurz Vittoriano, über der weiten verkehrsreichen Piazza Venezia. Das 1885-1911 zu Ehren des ersten italienischen Königs und der Staatsgründungsbewegung erbaute Monument heißt im Volksmund auch humorig ›großes Gebiss‹ oder ›Schreibmaschine‹. Grandios ist der Ausblick von der Terrasse der Quadrighe, die man bequem mit Panoramalift oder über eine Treppe erreicht.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Venezia 00186 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 06 08

Palazzo Venezia

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Westseite der Piazza Venezia nimmt der imposante Palazzo Venezia aus der Frührenaissance ein. Er ist heute Nationalmuseum mit Gemälden des 14.-17. Jh., Gobelins und Porzellan.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via del Plebiscito 118 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo geschlossen. Di-So 8.30-19.30 Uhr. Die Kasse schließt um 18.30 Uhr. Geschlossen: 1. Januar, 25. Dezember.

Preise

Erwachsene 5.0 € Kind 2.5 € EU-Bürger unter 18 und über 65 Jahren Eintritt frei.

Kapitol

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
In der Antike standen auf dem Haupthügel Roms der Jupitertempel und das Tabularium mit dem Staatsarchiv. Seine heutige Gestalt erhielt das Kapitol 1538, die Pläne zeichnete Michelangelo. Zur trapezförmigen, in sternförmigem Muster gepflasterten Piazza di Campidoglio führt eine Treppe, die Cordonata, hinauf. Statuen der Zwillinge Castor und Pollux posieren an deren oberen Absatz und blicken von dort auf die Stadt hinab. Im Senatorenpalast, der über dem Tabularium an der Stirnseite des Platzes errichtet wurde, residiert heute der Bürgermeister. Das bronzene Reitermonument Kaiser Marc Aurels tritt in der Platzmitte elegant auf der Stelle. Es ist eine Kopie, das Original aus dem Jahre 165 bringt heute Pracht und Glanz in die Kapitolinischen Museen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza del Campidoglio 00186 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 06 08

Kolosseum

Bewertung
5 von 5 Sternen
1 Bewertung
Kaiser Titus eröffnete 80 n. Chr. das größte Amphitheater der römischen Welt. Wegen seiner Dimensionen wurde es bald nur noch Colosseo genannt. Auf den Rängen des 50 m hohen, ellipsenförmigen Baus fanden 70.000 Zuschauer Platz. Kaiser und Senatoren hatten die besten Plätze unten an der Arena. Heute sieht man bis in deren Kellergeschosse hinab, in die Zellen für Kämpfer und wilde Tiere, denn Brot und Spiele hieß für die Römer: Gladiatorenspiele, Tierhetzen und Seeschlachten. Das Zugangssystem des Kolosseums mit Pforten, Gängen und Treppen war so ausgeklügelt und fortschrittlich, dass es noch heute beim Bau von Sportstadien Verwendung findet.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza del Colosseo 00184 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Tgl. 8.30-15.30 Uhr, April bis August bis 19.15 Uhr (Einlass bis eine Stunde vor Schließung).

Preise

Erwachsene 12.0 € Kind 7.0 € <p>EU-Bürger unter 18 haben freien Eintritt. Das Kombiticket für Forum Romanum, Kolosseum und Palatin gilt 2 Tage. Findet im Kolosseum keine Ausstellung statt, ist das Ticket 3 EUR billiger. Um die Schlangen vor den Kassen des Kolosseums zu umgehen, empfiehlt sich, die Karten am Aufgang zum Palatin in der Via di San Gregorio 30 zu erstehen oder Reservierung per Telefon oder Internet (http://www.coopculture.it/colosseo-e-shop.cfm) für 2 EUR Zuschlag.</p>

San Giovanni in Laterano

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Das älteste Gotteshaus Roms ist die Lateranbasilika, Sitz des Papstes in seiner Funktion als Bischof von Rom. Hinter der weißen Monumentalfassade öffnet sich der dreischiffige Innenraum mit vergoldeter Kassettendecke, Cosmatenfußboden und Mosaiken in der Apsis. Der Hochaltar birgt Reliquien der Apostel Petrus und Paulus. Vor der Kirche steht Roms ältester und größter Obelisk. Das 32 m hohe Monument für Pharao Thutmosis III. entstand im 15. Jh. v. Chr. In der nahen Kirche Santissimo Salvatore rutschen Pilger auf Knien die Scala Santa hinauf zur Sancta Sanctorum, der einstigen Privatkapelle des Papstes, laut Inschrift allerheiligster Ort der Welt.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza S. Giovanni in Laterano 00184 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Tgl. 7.00-18.30 Uhr.

San Clemente

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Basilica San Clemente betritt man durch ein Atrium, den palmenbestandenen Innenhof. Beeindruckend im Kircheninneren sind der Cosmatenfußboden, Masolinos Fresken in der Katharinenkapelle sowie die Mosaike des Triumphbogens und der Apsis. Im nördlichen Seitenschiff führt eine Treppe vom 12. Jh. hinab ins 4. Jh., von der Oberkirche in die Unterkirche. Noch eine Schicht tiefer finden sich Reste eines Mithrasheiligtums aus dem 1. Jh. n. Chr. Der Mysterienkult um den Gott Mithras, der einen Stier tötete und ihn opferte, um die Welt zu erneuern, war im römischen Imperium weit verbreitet.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza San Clemente 00198 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Messe: Mo-Sa 8 Uhr und 18.30 Uhr. So und Feiertage 9 Uhr, 11 Uhr und 18.30 Uhr. Rosenkranz: Mo-Fr 18 Uhr. Ausgrabungstätte: Mo-Sa 9-12 Uhr und 15-18 Uhr. So und Feiertage 12.15-18 Uhr.

Preise

Erwachsene 5.0 € Kind 3.5 € Preis für den Besuch der Augrabungstätte.

Santa Maria Maggiore

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Entstehung von Santa Maria Maggiore ist eng verknüpft mit dem berühmten Schneewunder, das bis heute stets am 5. August mit einem weißen Blütenregen gefeiert wird. An diesem Tag im Jahr 352 sollen hier dicke Flocken gefallen sein und den Grundriss einer Kirche markiert haben. Ihre heutige Gestalt mit opernhafter klassizistischer Hauptfassade zur Piazza Santa Maria Maggiore und barocker Apsisseite mit breiter Treppenanlage entstand im 17. und 18. Jh. Im goldgeschmückten Inneren beeindrucken ein mittelalterlicher Cosmatenfußboden sowie bilderreiche, teils frühchristliche Mosaiken mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza di Santa Maria Maggiore 00185 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Tgl. 7-19 Uhr. Messen wochentags: 7, 8, 9, 10, 11, 12 und 18 Uhr. Messen feiertags: 7, 8, 9, 10, 12 und 18 Uhr.

Piazza del Popolo

Bewertung
4 von 5 Sternen
1 Bewertung
Auf der Piazza del Popolo finden sich noch Reste der Stadtmauer, die Kaiser Aurelian errichten ließ. Die Porta del Popolo diente als Zugang von Norden, Michelangelo und später Bernini gestalteten das gewaltige Stadttor. Die äußerlich unscheinbare Kirche Santa Maria del Popolo beherbergt zwei frappierende Gemälde Caravaggios, die Bekehrung des Paulus und die Kreuzigung des Petrus. Besonders dramatisch wirken die schmutzigen Fußsohlen der Folterknechte und der verstörte Blick des Gemarterten. Die barocken Zwillingskirchen Santa Maria in Montesanto und Santa Maria dei Miracoli bilden einen schönen Auftakt zur Via del Corso. Die rechte Kirchenkuppel ist rund, die linke hingegen elliptisch. Eine Treppe führt von der Piazza auf den Monte Pincio, der herrliche Panoramen bietet.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza del Popolo 00187 Rom, Italien

Casa di Goethe

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
In der Via del Corso 18 wohnte Johann Wolfgang von Goethe mit Unterbrechungen 1786-88. Das Museum dokumentiert anhand von Bildern, Büchern und Skulpturen den Romaufenthalt des Dichters, die glücklichste Zeit seines Lebens, wie er sagte. Hier entstanden ›Iphigenie‹, ›Tasso‹ und die ›Römischen Elegien‹.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via del Corso 18 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 10-18 Uhr. Einlass bis 17.30 Uhr. Geschlossen: Montag, 1. Januar, 1. Mai, 24. bis 26. Dezember, 31. Dezember.

Preise

Erwachsene 5.0 € Kind 3.0 € Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt.

Museo dell'Ara Pacis

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Ein kubischer Glas- und Travertinbau des amerikanischen Stararchitekten Richard Meier schützt seit 2006 den Friedensaltar des Augustus vor den Elementen. Senat und Volk stifteten die Ara Pacis Augustae, sie wurde im Jahr 9 v. Chr. nach des Kaisers Siegen über Spanien und Gallien eröffnet. Der Altar, ursprünglich an der heutigen Via del Corso gelegen, würdigt die Pax Romana, den römischen Frieden, Augustus hatte Grenzen gefestigt und Bürgerkriege beendet. Die Reliefs der Schmalseiten zeigen mythologische und allegorische Szenen, die der Langseiten eine Prozession der kaiserlichen Familie.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Lungotevere in Augusta 00100 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo-So 9.30-19 Uhr. 24. und 31. Dezember 9-14 Uhr. Geschlossen: 1. Januar, 1. Mai, 25. Dezember.

Preise

Erwachsene 10.0 € Kind 8.0 € Eintritt für EU-Bürger unter 18 und über 65 Jahren frei.Online-Buchung (1 EUR Aufschlag) unter www.ticketclic.itTelefonische Buchung (auch auf deutsch) unter Tel. 06 06 08 von 9 bis 21 Uhr.

Engelsburg

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Kaiser Hadrian ließ im 2. Jh. n. Chr. sein gewaltiges Mausoleum errichten, das ab dem 13. Jh. den Päpsten als Trutzburg diente. Die Peterskirche war durch einen Geheimgang mit dem Castel Sant‘ Angelo verbunden, das vor allem zur Zeit der Borgia üppig ausgestaltet wurde. Nebenbei diente die Burg als Gefängnis. Seit 1901 sind die Papstgemächer als Museum zugänglich. Fresken, Skulpturen, Gemälde, Möbel und Waffen begeistern ebenso wie die Ausblicke von den Terrassen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Lungotevere Castello 50 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo geschlossen, Di-So 9-19.30 Uhr, Einlass bis 18.30 Uhr Geschlossen: 25. Dezember, 1. Januar.

Preise

Erwachsene 10.5 € Kind 7.0 € EU-Bürger unter 18 Jahre Eintritt frei.

Petersplatz

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Piazza San Pietro entwarf Gian Lorenzo Bernini gemäß perspektivischer und optischer Steigerungseffekte. Der Platz öffnet sich trichterförmig zu einer von Säulengängen gerahmten Ellipse. Auch die Kolonnaden der anschließenden Piazza Retta weiten sich trapezförmig und verleihen der Fassade der Peterskirche schwebende Leichtigkeit. Bei gutem Wetter finden auf dem Petersplatz die Generalaudienzen des Papstes statt (frühzeitige Voranmeldung obligatorisch).
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza San Pietro 00120 Rom, Italien

Kontakt

www.vatican.va

Peterskirche

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
San Pietro in Vaticano wurde 1626 geweiht. Das damals größte Gotteshaus der Welt bietet Platz für 20.000 Menschen. Etwa 800 Säulen, 400 Statuen und 45 Altäre schmücken den dreischiffigen Innenraum. Er birgt den Papstaltar mit Berninis Bronzebaldachin, das Grab des hl. Petrus und Michelangelos berühmte ›Pietà‹ von 1500. Rechts neben der Kirche, hinter der Vorhalle, führen Lift und ­Treppe hoch zum Dach. Von dort windet sich ein Laufgang, die ›Flüstergalerie‹, innen am Fuß der Kuppel entlang, welche nach Entwürfen Michelangelos von 1547 erbaut wurde. Über enge Treppen geht es aufwärts bis zur Laterne, die eine fantastische Fernsicht auf Rom eröffnet.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza San Pietro 00120 Rom, Italien

Öffnungszeiten

April bis September tgl. 7-19 Uhr, Oktober bis März 7.00-18.30 Uhr. Hl. Messe Mo-Sa: 8.30, 9, 10, 11, 12 und 17 Uhr. Hl. Messe So und Fei: 9, 10.30, 11.30, 12.15, 13, 16 und 17.45 Uhr. Mi Vormittag während der Papstaudienz geschlossen. Kuppel: April bis September tgl. 8-18 Uhr, Oktober bis März tgl. 8-17 Uhr.

Preise

Der Eintritt in den Petersdom ist frei. Wer auf die Kuppel will, muss allerdings zahlen: 6 EUR für die Treppe mit 551 Stufen, 8 EUR für den Lift (dann sind es noch 320 Stufen vom Dach bis zur Kuppel).

Santa Maria in Trastevere

Bewertung
5 von 5 Sternen
1 Bewertung
Trastevere mit seinen malerischen Plätzen und verwinkelten Kopfsteinpflaster-Gassen bietet viele Restaurants und Bars. Zentrum und abendlicher Treffpunkt ist der Brunnen vor der ockergelben Kirche Santa Maria in Trastevere. Diese Basilika bildet eine Einheit aus 1700 Jahren Kunstgeschichte und ist besonders reich mit Mosaiken ausgeschmückt. Die Piazza verwandelt sich abends in eine lebhafte Bühne für Kleinkünstler und Souvenirverkäufer.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Santa Maria in Trastevere 00153 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 581 48 02

Öffnungszeiten

Tgl. 7.30-21 Uhr. Keine Besichtigung während der Messe (Mo-Sa 9 Uhr, 17.30 Uhr und 20 Uhr. So und Fei 8.30 Uhr, 10 Uhr, 11.30 Uhr, 17.30, 18.45 Uhr).

Piazza Santa Maria in Trastevere

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Trastevere bietet malerische Plätze und verwinkelte, kopfsteingepflasterte Gassen sowie zahlreiche Restaurants und Bars. Zentrum und abendlicher Treffpunkt ist die Piazza Santa Maria in Trastevere mit Brunnen, eine lebhafte Bühne für Kleinkünstler und Souvenirverkäufer. Die ockergelbe Marienkirche hat ihre Ursprünge im 3. Jh., stammt jedoch selbst aus dem 12. Jh. und ist reich mit Mosaiken jener Epoche geschmückt.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Santa Maria in Trastevere 00153 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Täglich 7.30-21.00 Uhr

Aventin

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Auf dem südlichsten und niedrigsten der sieben Hügel Roms residiert man sehr exklusiv. Der Orangengarten an der Via di Santa Sabina bietet im Frühling ein weißes, duftendes Blütenmeer und ganzjährig einen Ausblick auf die Altstadt.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza dei Cavalieri di Malta 00153 Rom, Italien

Cimitero Acattolico

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der beschauliche protestantische Friedhof birgt die Gräber berühmter ›Neurömer‹, etwa der Dichter Keats und Shelley, des Architekten Gottfried Semper und des Malers Hans von Marées.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Caio Cestio 6 00153 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mo-Sa 9-17 Uhr (letzter Eintritt 16.30 Uhr), So und Fei 9-13 Uhr (letzter Eintritt 12.30 Uhr).

Preise

Es wird eine Spende von min. 2 EUR zur Erhaltung des Friedhofs erbeten.

Via Appia Antica

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Über eine der wichtigsten Fernstraßen des römischen Weltreiches braust heute der Autoverkehr. Sonntags jedoch wird die Via ­Appia Antica zum Fußgänger- und Radfahreridyll, gesäumt von Zypressen, Pinien, Aquädukten, Tempeln, Kirchen und Grabmälern. Eindrucksvoll sind vor allem der Circus des Maxentius, eine kaiserliche Rennbahn von 309, und die Tomba di Cecilia Metella, ein runder Grabbau des 1. Jh. v. Chr.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Appia Antica 58 00179 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Der Park ist immer geöffnet, die Straße So und Fei 9-19 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Die Monumente haben unterschiedliche Öffnungszeiten. Infopunkt in der Via Appia Antica 58: Mo-Sa 9.30-13.30 Uhr und 14.00-17.30 Uhr (16.30 im Winter). So und Fei 9.30-17.30 Uhr (16.30 im Winter).

Preise

Eintritt frei für Via Appia und Park. Unterschiedliche Preise für Monumente. Ermäßigungen mit Appia Antica Card, Carta Amici del Parco dell Appia Antica, Roma Pass und dem Ticket des Archeobusses.

San Paolo fuori le Mura

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Ein Wald aus 80 Säulen trägt die fünf Schiffe der imposanten Basilika, die 386 über dem Grab des Apostels Paulus errichtet wur­de. Oberhalb der Säulen prangen Medaillons mit Porträts aller Päpste von Petrus bis zu Franziskus. Warmes Licht fällt durch die Alabasterfenster auf goldgrundige Apsismosaike. Im Kreuzgang des Klosters ist jede der Doppelsäulen anders geformt, kunstvolle Einlegearbeiten schmücken die Schäfte.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Ostiense 184 00146 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Tgl. 7-18.30 Uhr.

Preise

Der Eintritt ist frei.

EUR

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Für die Esposizione Universale di Roma von 1942 entstanden spektakuläre Bauten wie der Palazzo della Civiltà del Lavoro im Stil des italienischen Rationalismus, der den Beinamen ›viereckiges Kolosseum‹ trägt. Die Weltausstellung selbst wurde allerdings abgesagt. Das Museo della Civiltà Romana dokumentiert Stadtgeschichte und zeigt auch Modelle des antiken Rom.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Agnelli 00144 Rom, Italien

MAXXI - Museum für die Kunst des 21. Jahrhunderts

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Strahlend weiß erhebt sich das Bauensemble der Stararchitektin Zaha Hadid inmitten historischer Bebauung. Sogar eine alte Kaserne hat sie in die schwebende Betonarchitektur des MAXXI integriert. Seine außergewöhnlichen Innenräume, die ganz auf senkrechte Wände verzichten, sind Bühne für Malerei, Fotografie, Installationen und Medienkunst sowie Architektur des 21. Jh.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via Guido Reni 4 A 00196 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 11-19 Uhr, Sa zusätzlich bis 22 Uhr. Geschlossen: 1. Mai, 25. Dezember.

Preise

Erwachsene 11.0 € Kind 8.0 €

Parco della Musica

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Das exzentrisch geformte Kulturzentrum Auditorium - Parco della Musica des Architekten Renzo Piano erinnert an drei gestrandete Walfische. Zu dem Komplex gehören Bühnen, ein Freilufttheater, ein Museum für Archäologie, eines für Musikinstrumente und vor allem Konzertsäle.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Viale Pietro de Coubertin 30 00196 Rom, Italien

Preise

Erwachsene 9.0 € Kind 5.0 €

Chiesa Dio Padre Misericordioso

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Zur Kirche Gottes des barmherzigen Vaters im Trabantenviertel Tor Tre Teste pilgern Fans moderner Architektur seit dem Jahr 2003. Den strahlend weißen Bau hat der amerikanische Architekt Richard Meier entworfen. Drei stilisierte Segel umschliessen Kapelle, Baptisterium und Kirchenschiff. Der puristisch klare Innenraum gleicht einer lichtdurchfluteten Schale, im Lichtschacht des Chors schwebt ein dunkles Kruzifix.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Largo Terzo Millennio 8-9 00155 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Tgl. 7.30-12.30 und 15.30-19.30 Uhr.

Santa Maria in Cosmedin

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Sieben Etagen hoch ragt der Glockenturm über Santa Maria in Cosmedin auf. Die Kirche geht auf frühchristliche Zeit zurück und birgt Gebeine des hl. Valentin, des Schutzpatrons der Liebenden. Besucher interessiert meist nur die Vorhalle. Denn dort steht die Bocca della Verità, ein antikes Marmorrelief. Es heißt, wenn ein Lügner die Hand in den Mund des Flussgottes Triton legt, beißt dieser ganz fest zu.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza della Bocca della Verità 18 00186 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 678 77 59

Öffnungszeiten

tgl. 9.30-18.00 Uhr

San Luigi dei Francesi

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Mit drei dramatischen Meisterwerken Caravaggios zum Leben des Apostels Matthäus begeistert die französische Nationalkirche, die 1518-89 entstand. Besonders fasziniert in der Contarelli-Kapelle (fünfte von links) die lebendige Inszenierung der ›Berufung des Matthäus‹, der während des Geldzählens ungläubig aufblickt und fragend auf sich selbst weist.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza San Luigi dei Francesi 00186 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 68 82 71

Öffnungszeiten

Mo-So (ausgenommen Donnerstag) 10.00-12.30 und 15-18.45 Uhr. Do 10.00-12.30 Uhr. Während der Messe keine Besichtigung (Mo-Fr 19.30, Sa 12.30, So 10.30).

Teatro di Marcello

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Rund 14000 Zuschauer fassten einst die Ränge des Marcellus­theaters, das 17 v. Chr. - knapp 100 Jahre vor dem Kolosseum entstand. Da der Bau im Mittelalter als Festung genutzt wurde, ist die halbrunde Fassade mit dorischen und ionischen Säulen gut erhalten. Die Antike überdauert haben auch drei Säulen des Apollotempels, der im 5. Jh. v. Chr. als erster Tempel für einen griechischen Gott auf römischem Boden entstand.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via del Teatro Marcello 00186 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 45 61 51 80

Öffnungszeiten

24 Stunden geöffnet.

Preise

Eintritt frei.

Il Gesù

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Mutterkirche des Jesuitenordens, den der Spanier Ignatius von Loyola im Jahr 1534 gründete, entstand ab 1568 und wurde zum Vorbild für die gesamte barocke Kirchenarchitektur. Wegweisend waren die stark plastisch gegliederte Fassade mit Pilastern, Säulen, Dreiecksgiebeln und Voluten sowie der tonnengewölbte Innenraum mit lichtdurchfluteter Vierungskuppel. Im reichlich mit Gold dekorierten Langhaus beeindruckt vor allem das illusionistische Deckengemälde zur Verherrlichung des Namens Jesu. Im linken Querhaus prunkt das monumentale Grabmal des hl. Ignatius mit einer Erdkugel aus Lapislazuli.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via degli Astalli 16 00186 Rom, Italien

Öffnungszeiten

tgl. 7-12.30 und 16-19.30 Uhr Museum: Mo-Sa 16-18, So/Fei 10-12 Uhr

Trajanssäule

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Zu den besterhaltenen Monumenten der Antike zählt die 40 m hohe Trajanssäule, die als Siegeszeichen und Grabmal Kaiser Trajans entstand. Ein 200 m langes Reliefband mit figurenreichen Bildszenen zu den Daker-Feldzügen zu Beginn des 2. Jh. umwindet die Säule, bekrönt wird sie heute von der Figur des hl. Petrus.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via dei Fori Imperiali 00187 Rom, Italien

San Pietro in Vincoli

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die bereits 439 geweihte, bis in die Renaissance mehrfach veränderte Kirche birgt das grandiose Grabmal für Papst Julius II. mit der berühmten Skulptur des Moses (1513-16) von Michelangelo. Dessen kraftvolle Gestalt mit der Gesetzestafel im Arm ist eingefangen im Moment großer innerer Bewegung über die Undankbarkeit des Volkes. Die Hörner gehen zurück auf einen Übersetzungsfehler des Bibelwortes coronata (bekrönt) als cornuta (gehörnt).
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza di San Pietro in Vincoli 4/A 00184 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 97 84 49 52

Öffnungszeiten

täglich geöffnet 8.00-12.30 und 15.00-19.00 Uhr. Keine Besichtigung während der Messe (Mo-Fr 8 und 12 Uhr, Sa 8, 12 und 17 Uhr, So 8 und 11 Uhr).

Santissimo Salvatore della Scala Santa

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
In direkter Nachbarchaft zur Lateransbasilika steht die Kirche Santissimo Salvatore della Scala Santa mit der einstigen päpstlichen Privatkapelle Sancta Sanctorum. Sie liegt im ersten Stock am Ende der Scala Santa, die aus dem Palast des Pontius Pilatus stammen soll. Wie Jesus laut Legende einst die Stufen der Heiligen Treppe auf dem Weg zum Verhör erklommen haben soll, steigen heute zahllose Besucher zur Papstkapelle hinauf, ehrfürchtige Gläubige rutschen auch auf Knien. Am Eingang zur Kapelle, die mit Fresken und einem Mosaik aus dem 13. Jh. sowie einer hochverehrten Christusikone des 5./6. Jh. ausgestattet ist, rühmt eine Inschrift diesen Ort als den heiligsten auf der ganzen Welt.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza di San Giovanni in Laterano 4 00184 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Kirche: tgl. 7-12 und 15-18 Uhr Sancta Sanctorum: Mo, Di und Do-Sa 10.30-11.30 und 15-16 Uhr

Monte Quirinale

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Schon in antiker Zeit war der Quirinalshügel besiedelt, wie Tempelfunde beweisen. Politische Bedeutung erhielt er mit dem Bau des Palazzo del Quirinale und seiner Ernennung zur päpstlichen Residenz durch Clemens VIII. 1592. Im Jahr 1870 übernahm der erste König von Italien dessen Sitz und regierte die Geschicke des Landes von hier aus bis zum Sturz der Monarchie 1946. Seither ist der imposante Palast, an welchem Baumeister wie Carlo Maderno und Gian Lorenzo Bernini mitgestalteten, Sitz des italienischen Staatspräsidenten. Weiterer Blickfang an der Piazza Quirinale ist die Brunnenanlage mit der Statuengruppe der von Pferden flankierten Dioskuren aus den einst hier gelegenen Konstantinsthermen sowie der im 18. Jh. hinzugefügte Obelisk aus dem Augustusmausoleum.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza del Quirinale 00187 Rom, Italien

Palazzo del Quirinale

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der Quirinalspalast ist der Sitz des italienischen Staatspräsidenten. Als barocke Sommerresidenz der Päpste mit Blick auf die Peterskuppel errichtet, ging er 1870 in die Hände des italienischen Königshauses von Savoyen über. Die Monarchen gestalteten den Palast nach ihrem Geschmack im Stil des 19. Jh. um. Mit der Volksabstimmung von 1946, die zu Ungunsten der Monarchie ausging, fiel das weiträumige Gebäude dem Staatspräsidenten zu.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza del Quirinale 00187 Rom, Italien

Öffnungszeiten

So 8.30-12.00 Uhr. Geschlossen: 2.+16. Januar, 24. April, 1.+29. Mai, 26. Juni bis 18. September, 18.+26. Dezember. Wachwechsel Ende September bis Anfang Juni Mo-Sa 15.15 Uhr, So und Fei 16 Uhr.

Preise

Erwachsene 5.0 €

Palazzo Barberini

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Den einstigen Familienpalast des Papstes Urban VIII. Barberini schufen im 17. Jh. Baumeister wie Carlo Maderno, Francesco Borrmini und Gian Lorenzo Bernini. Er gilt als Roms bedeutendster hochbarocker Profanbau. Seine prunkvollen Innenräume beherbergen die Galleria Nazionale d'Arte Antica mit herausragenden Gemälden des 13.-17. Jh. u.a. von Raffael, Filippo Lippi und Hans Holbein sowie Caravaggios Meisterwerk ›Judith und Holofernes‹.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via delle Quattro Fontane, 13 00184 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 8.30-19.30 Uhr. Kasse schließt um 19 Uhr. Geschlossen: 25. Dezember, 1. Januar, 1. Mai.

Preise

Erwachsene 7.0 € Kind 3.5 € EU-Bürger unter 18 Jahren Eintritt frei.

Palazzo Massimo alle Terme

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Unweit der imposanten Ruinen der Diokletiansthermen aus dem 3. Jh. präsentiert der Palazzo Massimo alle Terme großartige antike Kunst. Publikumsmagnete sind die lebensgroße Bronzefigur eines Faustkämpfers mit ›farbechten‹ Wunden sowie Wandmalereien aus römischen Villen, etwa der Villa der Livia mit bezaubernden floralen Motiven.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Largo di Villa Peretti 1 00185 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Di-So 9.00-19.45 Uhr. Montags geschlossen. Die Kasse schließt um 18.45 Uhr. Geschlossen: 25. Dezember, 1. Januar.

Preise

Erwachsene 7.0 € Kind 3.5 € <p>Für EU-Bürger unter 18 Jahren Eintritt frei. Das Ticket gilt drei Tage lang für alle Filialen des Museo Nazionale Romano. Aufschlag bei Sonderausstellungen.</p>

Engelsbrücke

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Engelsbrücke entstand 134 n. Chr. unter dem Namen Pons Aelius als Verbindung zwischen Kaiser Hadrians Mausoleum und dem Marsfeld. Mit ihren damals drei großen eleganten Bögen galt sie als schönste Brücke der Welt. Zwei kleinere Bögen kamen ebenso wie das Geländer und die zehn großartigen Engelsfiguren von Gian Lorenzo Bernini und seinen Schülern im 17. Jh. hinzu.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Ponte Sant'Angelo 00186 Rom, Italien

Catacombe di Domitilla

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Hunderte Kilometer unterirdischer Gänge, die großteils in vorchristlicher Zeit als Bestattungsplätze angelegt wurden, haben später die ersten Christen ebenfalls als Friedhöfe und für die Feier des Abendmahls genutzt. Erhalten sind rund 60 Katakomben, die bekanntesten befinden sich unweit der Via Appia. Die Domitilla-Katakombe westlich der Via Appia besteht aus zwei übereinander liegenden Stockwerken. Benannt wurde sie nach Domitilla, der Nichte eines römischen Konsuls, die hier bestattet worden war. Sie ist reich ausgestattet mit Wandmalereien, zudem birgt sie die erste bekannte Darstellung Christi als guten Hirten mit einem Lamm. Eine gemauerte Basilika innerhalb der Stollen erinnert an frühchristliche Märtyrer.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via delle Sette Chiese 280/283 00147 Rom, Italien

Öffnungszeiten

Mi-Mo 9-12 und 14-17 Uhr. Geschlossen: Di, Mitte Dezember bis Mitte Januar, Ostern.

Preise

Erwachsene 8.0 € Kind 5.0 € Im Preis ist die Führung enthalten.

Piazza Colonna

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Ihren Namen hat die Piazza Colonna von der 30 m hohen Grabsäule des Kaisers Marc Aurel, die wie die Trajanssäule von einem Reliefband umwunden ist. Die dort gemeißelten Szenen schildern die Feldzüge des Kaisers gegen die Markomannen und Sarmaten in den Jahren 168/169. Das die Säule bekrönende Standbild Marc Aurels wurde im 16. Jh. durch eine Statue des hl. Paulus ersetzt. Imposanter Blickfang an der Nordseite des Platzes ist der im 16. Jh. von den Baumeistern Giacomo della Porta und Carlo Maderno im Stil der Spätrenaissance geschaffene Palazzo Chigi. Er ist heute Sitz des italienischen Ministerpräsidenten. Westlich angrenzend öffnet sich die Piazza di Montecitorio mit dem gleichnamigen monumentalen Palast, dessen Bau von Bernini 1650 begonnen und 1694 von Carlo Fontana vollendet wurde. Er beherbergt die italienische Abgeordnetenkammer. Die Schauseite des Palazzo mit schmucken Fenstergiebeln und elegantem Uhrturm blickt auf einen ägyptischen Obelisken aus dem 6. Jh. v. Chr. Er diente ursprünglich als Zeiger der Sonnenuhr des Augustus, die sich in der Nachbarschaft des Ara Pacis befand.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza Colonna 00187 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 06 08

Öffnungszeiten

24 Stunden geöffnet.

Dioskuren-Brunnen

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Fast kein Platz in Rom ohne Obelisk! Auch den Brunnen auf der Piazza del Quirinale vor dem Palast des Staatspräsidenten schmückt so ein unübersehbarer Zeigefinger aus Stein. Gewidmet sind die Wasserspiele den Dioskuren Castor und Pollux, Söhnen von Zeus, die öfter auf Seiten der Römer in eine Schlacht eingegriffen haben sollen. Das Granitbecken stammt vom Forum Romanum, die Skulpturen von Castor und Pollux aus dem altrömischen Sonnentempel, der Obelisk aus Ägypten. Zusammengefügt wurden die unchristlichen Elemente im 18. Jh. auf Wunsch der Päpste.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Piazza del Quirinale 00187 Rom, Italien

Konstantinsbogen

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Den dreitorigen, reich verzierten Triumphbogen neben dem Kolosseum ließ Kaiser Konstantin nach dem Sieg über seinen Rivalen Maxentius 312 n. Chr. errichten. Fast der gesamte Figurenschmuck des Denkmals stammt von älteren Bauwerken und wurde hier einfach wiederverwendet.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Via di S. Gregorio 00186 Rom, Italien

Kontakt

T: +39 06 06 08

Bildergalerie

Forum Romanum © Cityguide_image

Forum Romanum

Hier, im Forum Romanum, hatte das römische Weltreich sein Machtzentrum mit Regierungssitz, Gericht, Tempeln und Geschäften.

Kolosseum © Cityguide_image

Kolosseum

Das Kolosseum ist das größte aus Stein errichtete Amphitheater der Welt und wurde unter der kaiserlichen Dynastie der Flavier gebaut.

Kuppel des Pantheon © Cityguide_image

Kuppel des Pantheon

Der monumentale Tempelbau des Pantheon besticht durch das faszinierende Zusammenspiel der schlichten Einzelelemente und die Vollkommenheit des Gesamtbilds.

Petersplatz © Cityguide_image

Petersplatz

Der Petersplatz, Zentrum des Vatikans vor dem Petersdom, ist eines der bedeutendsten barocken Bauwerke der Welt.

Sixtinische Kapelle © © Fototeca ENIT

Sixtinische Kapelle

Die Sixtinische Kapelle befindet sich im Vatikan und ist wegen ihrer wunderschönen Michelangelo-Fresken weltberühmt.

Trastevere bei Nacht © Cityguide_image

Trastevere bei Nacht

Die fast dörfliche Atmosphäre des früheren Kleine-Leute-Viertels Trastevere, wich in den letzten Jahren dank Restaurierungen alter Häuser immer mehr der Eleganz.

Villa Borghese © © Fototeca ENIT

Villa Borghese

Die Anfang des 17. Jahrhunderts erbaute Villa Borghese im gleichnamigen Park beherbergt eine Galerie und ein Museum.

Ostia Antica © Cityguide_image

Ostia Antica

Die Ostia Antica liegt südwestlich von Rom und ist eine der besterhaltenen freigelegten Städte aus der römischen Antike.

Kapitol © Cityguide_image

Kapitol

Schon in der Antike konzentrierte sich auf dem kleinsten der sieben Hügel Roms, dem Kapitolshügel, die politische Macht, während hier heute der Oberbürgermeister der Stadt regiert.

Piazza Navona © Cityguide_image

Piazza Navona

Jongleure und Feuerschlucker, Pantomimen und Alleinunterhalter: wer den Puls der Stadt fühlen möchte, sollte einen Abend auf dem Piazza Navona verbringen.

Via del Corso © Cityguide_image

Via del Corso

Zwischen stilvollen Barockpalästen und -kirchen erstreckt sich die Via del Corso, in der sich politische und ökonomische Macht, Tradition und Moderne auf engstem Raum ballen.

Spanische Treppe © Cityguide_image

Spanische Treppe

Die herrliche Treppenanlage der Spanischen Treppe wurde ursprünglich dazu erbaut, um aus dem unbefestigten Hang, der zur Kirche Trinità dei Monti hinaufführte, einen standesgemäßen Aufgang zu gestalten.

Castel Sant' Angelo © Cityguide_image

Castel Sant' Angelo

Kaiser Hadrian ließ die am Tiberufer gelegene Festung Sant' Angelo 130 n. Chr. erbauen, um als Mausoleum für sich und seine Familie zu dienen.

Fontana di Trevi © Cityguide_image

Fontana di Trevi

Der Fontana di Trevi zählt dank seiner impsoanten Gestaltung zu den berühmtesten Brunnen der Welt. Wer sichergehen möchte, dass er in die ewige Stadt zurückkommen wird, wirft eine Münze über die Schulter ins Wasser.

Via Appia Antica © Cityguide_image

Via Appia Antica

Zum Lustwandeln und Seele baumeln lassen lädt sie ein, die älteste Straße Roms – die berühmte Via Appia Antica.

Basilica di Santa Maria Maggiore © Cityguide_image

Basilica di Santa Maria Maggiore

Die Basilika Santa Maria Maggiore, eine der vier römischen Patriarchalbasiliken, gilt als die größte Marienkirche der Welt, ihr Campanile ist der höchste Glockenturm in Rom.

Fontana della Barcaccia © Cityguide_image

Fontana della Barcaccia

Piazza Navona mit dem Neptunbrunnen © Cityguide_image

Piazza Navona mit dem Neptunbrunnen

Kolosseum bei Nacht © Cityguide_image

Kolosseum bei Nacht

Unterwegs

Italien entdecken