Artikel drucken
Drucken

Italien: Verkehrsbehinderungen bei Bologna nach Tankwagenexplosion

Nach der schweren Tankwagenexplosion bei Bologna am Montag, 6. August, sind rund um die Unfallstelle einige Straßen gesperrt oder nur eingeschränkt befahrbar.

Stau (RMS) © Pixabay
Stau (RMS) © Pixabay

Dazu zählt laut dem italienischen Verkehrsportal Autostrade auch die Umgehungsstraße von Bologna und die Autobahn A 14 (Mailand – Ancona). Ein Teil der Autobahnbrücke, auf der der Lastwagen unterwegs war, stürzte ein und riss ein klaffendes Loch in die Straße. Autofahrer müssen verlängerte Fahrzeiten und Umleitungen in Kauf nehmen.

Eine längere Anreisezeit sollte auch einplanen, wer zum Flughafen Bologna will. Die Autobahn A 14 führt am Gelände des Airports entlang. Dieser war nach Angaben des Betreibers von der Explosion aber nicht betroffen. Auch habe es zunächst keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb gegeben.

Bei der Explosion ist mindestens ein Mensch getötet worden. Mehr als 60 wurden verletzt. In einem am Montagabend veröffentlichten Video zeigte die Polizei den verheerenden Ablauf der Ereignisse: Darauf ist zu sehen, dass ein Tanklaster in einen Lastwagen am Ende eines Staus fährt. Sofort steigen Flammen und dunkler Rauch auf. Als die Autobahn schon evakuiert ist, gibt es eine noch heftigere Explosion. Der Feuerball erstreckt sich weit über die acht Fahrspuren hinaus. "Die Druckwelle war gewaltig", zitierte Ansa den Einsatzkoordinator der Feuerwehr, Giovanni Carella. Die Explosionen erzeugten eine gefährliche Kettenreaktion: Brennende Trümmerteile setzten andere Autos in der Nähe in Brand, die teilweise auch explodierten. Schäden gab es offenbar auch an benachbarten Gebäuden.

Quelle: ADAC

Reiseangebote Italien

€ 499,- Zu den Feiertagen © ÖAMTC Reisen

Mailand

Zu den Herbst-Ferien - jetzt Plätze …

€ 569,- Costa Luminosa © ÖAMTC Reisen

Mittelmeer

Kreuzfahrt ab/bis Venedig mit Costa …

€ 849,- AIDAblu ab/bis Venedig © ÖAMTC Reisen

AIDAblu

Kreuzfahrt ab/bis Venedig zum ÖAMTC …

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln