Artikel drucken
Drucken

Italien: Gratis-Eintritt am Museums-Sonntag wird abgeschafft

Kulturinteressierte Italien-Besucher können sich nicht mehr darauf verlassen, an jedem ersten Sonntag des Monats gratis ins Museum zu kommen.

Florenz_UffizienNacht_kevinpoh_low_02.jpg © © kevinpoh / www.flickr.com
Florenz_UffizienNacht_kevinpoh_low_02.jpg © © kevinpoh / www.flickr.com

Die neue italienische Regierung schafft nach der Sommersaison den freien Eintritt in öffentliche Museen ab, der bisher an jedem ersten Sonntag im Monat galt. Stattdessen sollen die Museen selbst entscheiden können, wann sie solche Gratis-Angebote machen, erklärte Kulturminister Alberto Bonisoli. Die jetzige Regelung, die von der Vorgängerregierung eingeführt wurde, beachte nicht die Besuchszahlen, die je nach Saison und Region variierten.

Lob und Kritik für Abschaffung 

Lob für die Abschaffung kam von Museumsdirektoren wie dem Deutschen Eike Schmidt, der die Gemäldegalerie Uffizien in Florenz leitet. Viele Touranbieter hätten das System ausgenutzt und hätten die ausländischen Touristen an dem freien Tag ins Museum geschickt und sie trotzdem zahlen lassen, sagte Schmidt der Zeitung «La Nazione» (Mittwoch). Ex-Kulturminister Dario Franceschini bedauert den Wegfall des „freien Sonntags“. Die Maßnahme sei ein «kultureller und sozialer Faktor, der rund 10 Millionen Menschen seit dem Sommer 2014 erreicht hat», erklärte Franceschini. Es wäre schade, dies wieder abzuschaffen.

Italien hat die meisten Unesco-Kulturerbestätten und beheimatet einige der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten und Museen der Welt.

Quelle: ADAC

Reiseangebote Italien

€ 1.139,- Apulien_Prima © ÖAMTC Reisen

Apulien

Verborgenes Juwel Italiens

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln