Artikel drucken
Drucken

Indonesien: Neuer Vulkanausbruch auf Bali

Wer derzeit einen Urlaub auf der indonesischen Ferieninsel Bali plant, sollte sich bei seiner Fluggesellschaft oder seinen Veranstalter nach der aktuellen Lage erkundigen.

Vulkanasche (RMS) © Pixabay
Vulkanasche (RMS) © Pixabay

Der Grund: Der Vulkan Mount Agung im Osten der Insel kommt nicht zur Ruhe. Nach den Aktivitäten zum Jahreswechsel stieß er am Dienstag, 12. Juni, erneut eine Aschewolke aus, die bis zu zwei Kilometer in die Höhe stieg. Momentan gibt es zwar keine Behinderungen im Flugverkehr, doch kann sich dies schnell ändern.

Im Dezember 2017 hatten Eruptionen zur Schließung des internationalen Flughafens in Denpasar geführt. Tausende Touristen saßen mehrere Tage lang fest und wurden zum Teil mit Schiffen auf die Hauptinsel Java gebracht, von wo sie dann die Rückreise antreten konnten.

Eine unmittelbare Gefahr für Urlauber in den großen Touristenzentren wie Kuta und Ubud besteht nicht, da der Feuerberg rund zwei Autostunden entfernt liegt.

Hinweise für Reisende

Reisende sollten den Anweisungen und Empfehlungen der Behörden unbedingt Folge leisten. Insbesondere ist die Sperrzone rund um den Vulkan einzuhalten. 

Hintergrund

Indonesien liegt auf dem Pazifischen Feuerring und erlebt häufig Vulkanausbrüche und Erdbeben. Ca. 130 Feuerberge sind heute noch aktiv. Bali ist die am häufigsten besuchte Touristenregion des Landes. Etwa vier Millionen Besucher kommen jährlich auf die Insel zwischen Java und Lombok im Indischen Ozean. Die meisten Urlauber stammen aus Indonesien, Australien, Japan, Deutschland und den Niederlanden. Der 3.030 Meter hohe Vulkan Mount Agung war zuletzt in den Jahren 1963 und 1964 ausgebrochen. Damals starben etwa 1.600 Menschen.

Quelle: ADAC

Reiseangebote Indonesien

€ 5.406,- MS Europa 2 © ÖAMTC Reisen

MS Europa 2

Von Colombo bis nach Singapur - In …

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln