Artikel drucken
Drucken

Hongkong: Unruhen beeinträchtigen den Reiseverkehr

Reisen von und nach Hongkong sind momentan mit großer Unsicherheit verbunden.

Hongkong © danielvfung
Hongkong © danielvfung

Angesichts der andauernden Proteste von Regierungsgegnern ist die Gefahr, dass Flüge abgesagt werden müssen, weiterhin gegeben. In den vergangenen Tagen hatte die Protestbewegung den Flugbetrieb am internationalen Flughafen zwei Tage lang lahmgelegt. Dieser Vorfall könnte sich wiederholen. Die Proteste sind innenpolitisch bedingt und richten sich nicht gegen ausländische Touristen. Die Gefahr besteht aber, dass sich die Situation zuspitzt und dann auch Unbeteiligte zwischen die Fronten geraten. International wächst inzwischen die Sorge, dass Peking gewaltsam eingreifen könnte.

Wer sich in Hongkong aufhält, sollte Demonstrationen und Menschenansammlungen unbedingt meiden und die Anweisungen der Sicherheitsbehörden befolgen. Steht der Urlaub erst bevor, empfehlen wir, sich bei seinem Reiseveranstalter oder beim österreichischen Außenministerium über die aktuelle Lage zu informieren. Ob der Flug wie geplant stattfindet, erfahren Reisende bei der Airline oder beim Hongkong International Airport.

Mehr Infos zur aktuellen Lage beim österreichischen Außenministerium

Reiseangebote Hongkong

Das könnte Sie auch interessieren

Europa: Grenzkontrollen behindern Reiseverkehr

In Europa werden an vielen Grenzen nach wie vor Kontrollen durchgeführt. Dadurch wird auch der Urlaubsverkehr beeinträchtigt. Betroffen sind nicht nur die Autobahnen, sondern auch Bundes-, Landes- und Kreisstraßen.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln