Artikel drucken
Drucken

Frankreich: Pariser Kathedrale Notre-Dame durch Feuer beschädigt

Die Kathedrale Notre-Dame ist von einem Feuer stark beschädigt worden.

Notre Dame (RMS) © Pixabay / Pixabay
Notre Dame (RMS) © Pixabay / Pixabay

Entsetzen in Paris: Die Kathedrale Notre-Dame - eine der beliebtesten Touristenattraktionen der französischen Hauptstadt - ist am Montagabend, 15. April, von einem Feuer stark beschädigt worden. Auch wenn das genaue Ausmaß der Schäden noch unklar ist, wird der Sakralbau nach Schätzung von Experten für mehrere Jahre nicht für Besucher zugänglich sein.

Der Brand war am Montagabend ausgebrochen und konnte erst am frühen Dienstagmorgen gelöscht werden. Staatschef Emmanuel Macron hatte am späten Montagabend gesagt, das Schlimmste sei verhindert worden, denn die Fassade und die beiden Haupttürme seien nicht zerstört. Allerdings sei der kleine Spitzturm in der Mitte des Dachs zusammengebrochen. Viele Schätze, wie die berühmte Dornenkrone, die Jesus am Kreuz getragen haben soll, konnten offenbar gerettet werden.

Die 1163–1345 errichtete Kirche ist einer der wichtigsten Bauten der französischen Kathedralgotik. Der fünfschiffige Innenraum bietet rund 9000 Menschen Platz. Er war immer wieder Schauplatz wichtiger Ereignisse: So krönte sich 1804 Napoleon hier selbst zum Kaiser. Die Kathedrale, die jährlich von Millionen Menschen besucht wird, steht im Herzen der Stadt auf der Seine-Insel Île de la Cité.

Quelle: ADAC

Reiseangebote Frankreich

€ 1.299,- Perogord © ÖAMTC Reisen

Périgord

Französische Lebensart & …

€ 789,- Lourdes-Kirche.jpg © ÖAMTC Reisen

Lourdes

Pilgerreisen 2019 ab Wien, Graz & …

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenbild_Feuerwehr_ÖAMTC.JPG © ÖAMTC

ÖAMTC schulte Feuerwehr

Was sind die Besonderheiten eines E-Fahrzeuges? Dieser Frage gingen 50 Führungskräfte der Feuerwehren aus dem Bezirk Wels-Land beim ÖAMTC in Wels nach.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln