Artikel drucken
Drucken

Frankreich: Fahrverbote in französischen Städten wegen hoher Ozonwerte

In Paris, Straßburg und Lyon sowie im Département Isère wurden am Montag, 6. August, aufgrund hoher Ozonwerte Fahrverbote verhängt..

Paris © OEAMTC
Paris © OEAMTC

In Paris, Straßburg und Lyon sowie im Département Isère wurden am Montag, 6. August, aufgrund hoher Ozonwerte Fahrverbote verhängt. Während der "Circulation Différenciée" genannten Maßnahme dürfen in diesen Gebieten nur Fahrzeuge mit französischer Umweltplakette Crit´Air fahren.

Regelung Paris

Im Großraum Paris benötigen Fahrzeuge an diesem Tag von 8 bis 20 Uhr eine Crit´Air-Plakette 1, 2, 3 oder grün. Autos mit den Plaketten 4 und 5 oder ohne Plakette dürfen nicht einfahren.

Regelung Straßburg

Im Großraum Straßburg mit seinen 33 Gemeinden dürfen zwischen 6 und 22 Uhr nur noch Fahrzeuge mit Crit´Air-Plakette 1, 2, 3 und grün unterwegs sein. Autos mit den Plaketten 4 und 5 oder ohne Plakette dürfen nicht einfahren.

Betroffen sind auch die Autobahnen A4 und A35, die durch das Stadtgebiet von Straßburg führen. Ausgenommen sind die Ost-West-Autobahn-Verbindungen im Norden und Süden: die Abschnitte A4-A35 Nord nördlich des Stadtgebiets (Richtung Metz/Paris) , die A35-N38/D1083 südwestlich von Straßburg (Richtung Colmar) sowie die N353 bis zur Brücke Pont Pflimlin über den Rhein, an der die Umweltzone endet (Richtung Offenburg).

Regelung Lyon

In das Stadtgebiet von Lyon sowie den Ort Villeurbanne dürfen nur Fahrzeuge mit gültiger Crit´Air-Plakette einfahren. Die hindurchführenden Autobahnen A6, A7 und A42 sowie die Schnellstraße D383 sind dagegen ausgenommen, ebenso die Umfahrungen N346 und A46 sowie der Tunnel duch den Berg Fourvière (A6).

Regelung Département Isère

Eine Crit´Air-Plakette ist erforderlich.

Weitere Maßnahmen

Als weitere Maßnahmen zur Schadstoffreduktion gibt es Tempolimits auf wichtigen Autobahnen in der Region Paris und kostenlose Parkmöglichkeiten. Möglicherweise wird der private Autoverkehr in den betroffenen Gebieten auch in den Folgetagen eingeschränkt. Die Fahrverbotsregelung galt in Paris bereits an einigen Tagen im Juli, weil die Ozonwerte zu hoch waren. Wer sich nicht an die Regelungen hält, riskiert ein Bußgeld. Deutsche Umweltplaketten werden in Frankreich nicht anerkannt.

Quelle: ADAC

Reiseangebote Frankreich

€ 999,- Burgund © ÖAMTC autotouring

Burgund

Mächtige Herzöge, einzigartiges …

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln