Artikel drucken
Drucken

Belgien: Flieger der Brussels Airlines bleiben am Boden

Die Cockpits der Brussels-Airlines-Flieger bleiben in dieser Woche zeitweise verwaist. 

Flug (RMS)  © Pixabay
Flug (RMS) © Pixabay

Die Cockpits der Brussels-Airlines-Flieger bleiben am Mittwoch, 16. Mai, verwaist. Passagiere werden nicht pünktlich ihr Ziel erreichen. Die Piloten der belgischen Fluggesellschaft hatten aus Angst vor unsicheren Arbeitsbedingungen am Wochenanfang mit Streiks begonnen. Man verlange Klarheit von der deutschen Muttergesellschaft Lufthansa über die Zukunftspläne. Lufthansa hatte die belgische Airline erst 2017 übernommen.

Laut einer Online-Übersicht der Fluggesellschaft starten am Mittwoch nur rund 65 Flüge. Kunden, die von dem Streik betroffen seien, können gratis umbuchen oder ihre Reise stornieren. Passagiere, die an ihrem Ziel festsitzen, werden in einem Hotel untergebracht oder können mit Lufthansa oder einer anderen Airline fliegen.

Tipps für Reisende

Kunden, die von dem Streik betroffen seien, können den Angaben zufolge gratis umbuchen oder ihre Reise stornieren. Passagiere, die an ihrem Ziel festsitzen, werden in einem Hotel untergebracht oder können mit Lufthansa oder einer anderen Airline fliegen.

Mehr Infos

Quelle: ADAC

Reiseangebote Belgien

Das könnte Sie auch interessieren

Europa: Grenzkontrollen behindern Reiseverkehr

In Europa werden auf Grund der Flüchtlingsströme an vielen Grenzen Kontrollen durchgeführt. Dadurch wird auch der Urlaubsverkehr beeinträchtigt. Betroffen sind nicht nur die Autobahnen, sondern auch Bundes-, Landes- und Kreisstraßen.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln