Artikel drucken
Drucken

Australien: Sydneys Oper wird sechs Jahre lang renoviert

Das weltberühmte Opernhaus von Sydney wird ab sofort zum ersten Mal seit der Eröffnung 1973 gründlich renoviert.

Australien_2013-10_FIB_52_CMS.jpg © Roland Fibich/auto touring
Australien_2013-10_FIB_52_CMS.jpg © Roland Fibich/auto touring

Die Renovierung und Erweiterung wird sechs Jahre dauern. Das australische Wahrzeichen ist dabei aber nicht komplett geschlossen.

Das Joan Sutherland Theatre mit 1.500 Plätzen, der eigentliche Opernsaal in dem berühmten Bauwerk, schließt in der vorletzten Mai-Woche für sieben Monate seine Pforten. Die Konzerthalle, der mit 2.600 Plätzen größte Saal, wird ab Mitte 2019 für 18 Monate geschlossen. Vor allem die Akustik soll verbessert werden.

Das Sydney Opera House, das zum UNESCO-Welterbe zählt, wird jährlich von mehr als acht Millionen Menschen besucht und ist damit die attraktivste Sehenswürdigkeit des Landes. Das Gebäude, in dem sich fünf Theater mit insgesamt 5.532 Sitzplätzen befinden, ist 184 Meter lang, 118 Meter breit und bedeckt eine Fläche von etwa 1,8 Hektar. Sein unverwechselbares Segeldach ragt 67 Meter hoch auf und ist mit 1.100.000 glasierten, weißen Keramikfliesen verkleidet, die aus Schweden importiert wurden.

Wie der Vizepremier von New South Wales, Troy Grant, bei der Vorstellung der Pläne bekanntgab, will der Bundesstaat dafür umgerechnet rund 139 Millionen Euro ausgeben.

Quelle: ADAC

Weiterführende Informationen

Reiseangebote Australien

Das könnte Sie auch interessieren

Grüne Karte bei Autoreisen

Die Grüne Versicherungskarte ist der international anerkannte Nachweis, dass ein Auto ordnungsgemäß versichert ist.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln