11.05.2011

Küche, Keller, Klapotetz

Die Südsteirische Weinstraße führt durch ein Schlaraffenland.

Unterwegs auf der südsteirischen Weinstraße.

Fotostrecke

Thumbnails

Bild 1 von 15
Bild 2 von 15
Bild 3 von 15
Bild 4 von 15
Bild 5 von 15
Bild 6 von 15
Bild 7 von 15
Bild 8 von 15
Bild 9 von 15
Bild 10 von 15
Bild 11 von 15
Bild 12 von 15
Bild 13 von 15
Bild 14 von 15
Bild 15 von 15
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Auto Touring bringt Sie zu den schönsten Autoreise-Zielen und Geheimtipps © Sattlerhof/Blaha  Steiermark Tourismus
Auto Touring bringt Sie zu den schönsten Autoreise-Zielen und Geheimtipps © Sattlerhof/Blaha, Steiermark Tourismus

Wie ein Weiler liegt der Sattlerhof (Tel: 03453/44 540, www.sattlerhof.at) auf dem Sernauberg, südwestlich von Gamlitz, tief im Süden der Steiermark. Zwei perfektionistische Brüder machten aus ihm ein Refugium für Genießer: Willi, der Winzer, dessen Weine zu den besten Österreichs zählen, und Hannes, der Koch, der sich mit seinen kulinarischen Begleitern auf Zwei-Hauben-Niveau emporkochte. So kann man nun im Sattlerhof ganz wunderbar am Pool im Weingarten faulenzen, sich abends durch die Weine kosten und anschließend auf sein Zimmer (ab E 45,- p.P.) begeben. Oder ohne Auto eine Buschenschank besuchen - das Taxi übernehmen die beteiligten Wirtsleut'.

Und tags drauf erkundet man das Land unterm Klapotetz - am besten natürlich im Cabrio. Denn das Geklapper dieses Symbols des steirischen Weinlandes, des Klapotetzs, ist allgegenwärtig. Als eine Art hölzernes Windrad soll er die Reben vor Vögeln schützen.

Von Gamlitz geht es nach Ottenberg, wo Obstbauer Ignaz Dietrich, der Wiener Top-Restaurants mit sortenreinem Jonathan- und Elstar-Saft beliefert, ein begehbares Labyrinth aus Obstbäumen geschaffen hat.
In Wielitsch stellt Manfred Sonnenberg originelle Gebrauchs-Keramik her und nach einem Abstecher zum Heil- und Gewürzkräutergarten des Weinguts Polz in Graßnitzberg fahren wir die Südsteirische Weinstraße entlang Richtung Sulz. Bergauf und bergab geht es durch die hügelige Bilderbuchlandschaft, oft mit nach allen Seiten grandiosem Panorama: Weinberge so weit das Auge reicht, wie in der Toskana, darin Winzerhäuser als Einsprengsel und alle paar 100 Meter eine Buschenschank. Vorbei am Käsehof Abel (www.kaesehof-abel.com), der auf Schafkäse spezialisiert ist, geht es dann weiter nach Leutschach.

Ab Arnfels fahren wir über die Klapotetz-, dann über die Rebenland-Weinstraße nach Großklein. Wer Interesse an historischen Automobilen hat, kann in den Gebäuden einer ehemaligen Hühnerfarm etwas außerhalb des Ortes 130 Oldtimer aus den 50er- bis 70er-Jahren bewundern. Diese "Nostalgie auf Rädern" in Nestelberg hat täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Bei Fresing geht es dann steil bergauf nach Kitzegg im Sausal.
Unser Einkehrtipp: die Buschenschank des Weinguts Warga-Hack in Gauitsch (www.warga-hack.at) mit einer großartigen Aussicht.
Bergab nach Heimschuh ist die Ölmühle des Gerhard Hartlieb (www.hartlieb.at) nicht zu verfehlen, riecht man doch den Duft der gerösteten Kürbiskerne bereits von weitem. 35 Stück des Riesengemüses sind nötig, um vor den Augen des interessierten Publikums einen Liter Kernöl zu pressen.

Südsteirische Weinstraße