30.06.2011
Autor:
Alexander Fischer

Wilder Westen

Wettbewerb "Sicherheit für alle": Vier Tiroler Schüler gewannen!

Fotostrecke

Thumbnails

Bild 1 von 14
Bild 2 von 14
Bild 3 von 14
Bild 4 von 14
Bild 5 von 14
Bild 6 von 14
Bild 7 von 14
Bild 8 von 14
Bild 9 von 14
Bild 10 von 14
Bild 11 von 14
Bild 12 von 14
Bild 13 von 14
Bild 14 von 14
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
Wilder Westen. Vom Land der Berge ins Land des Vergnügens. Die vier Tiroler (Fahrettin Isik  Mert Korkmaz  Esref Zorpuzan und Ümit Tozan v.l.n.r.  alle Schüler der 4b der neuen Mittelschule Vorderes Stubai in Fulpmes) gewannen den Wettbewerb  bdquo;Sicherheit für alle ldquo;  ndash; und die Reise nach Frankreich.
Wilder Westen. Vom Land der Berge ins Land des Vergnügens. Die vier Tiroler (Fahrettin Isik, Mert Korkmaz, Esref Zorpuzan und Ümit Tozan v.l.n.r., alle Schüler der 4b der neuen Mittelschule Vorderes Stubai in Fulpmes) gewannen den Wettbewerb „Sicherheit für alle“ – und die Reise nach Frankreich.
Ein ironischer Zufall? Ausgerechnet der Plakatentwurf „Game over“ war für vier Tiroler Schüler der Startschuss zu einer Reise nach Paris. Aber der Reihe nach: Fahrettin Isik, Mert Korkmaz, Esref Zorpuzan und Ümit Tozan, alle Schüler der 4b der neuen Mittelschule Vorderes Stubai in Fulpmes, überzeugten mit Ihrer Idee für ein Verkehrssicherheits-Plakat die Experten-Jury des Renault-Wettbewerbs „Sicherheit für alle“. Damit setzten sie sich nicht nur gegen 135 andere Entwürfe durch, sondern gewannen zusätzlich 1.000 Euro für die Klassenkasse, sowie eine österreichweite Plakatierung ihres Entwurfs. Und als Bonus, weil der Wettbewerb heuer zum zehnten Mal stattfand, gab es zusätzlich eine Reise nach Paris zu gewinnen – womit wir wieder beim Anfang dieses Artikels wären.

Erlebnis Frankreich. Der Ausflug ins Land des Vergnügens begann mit einem Besuch von Renaults Technologie-Zentrum Losange (inkl. Prototypen- und Plakat-Präsentation), führte die Gewinner anschließend ins schrill-bunte Eurodisneyland Paris, zu diversen Hochschaubahnen und Buffalo Bill’s Wild West Show. Der eindrucksvolle Kurzurlaub endete schließlich mit einer Stadtrundfahrt in Paris, vorbei an der Pariser Oper, dem Künstlerviertel Montmartre, dem Triumphbogen und dem Eiffelturm.

Informationen und Anmeldung. Auch im kommenden Schuljahr sucht Renault das beste Plakat zum Thema Verkehrssicherheit. Infos gibt’s unter www.sicherheit-fuer-alle.at, per E-Mail info@sicherheit-fuer-alle.at oder unter der Telefonnummer (01) 492 00 03.