10.06.2011

greenEXPO11

Vom 24. bis 26. Juni präsentiert der ÖAMTC in Wien die Mobilitätswelt der green EXPO11, Österreichs erster großer Ausstellung für ein bewusstes, nachhaltiges Leben.

24.-26. Juni: Grüne Zukunftswelt auf dem Heldenplatz.

Werfen Sie schon bald einen Blick auf unsere Welt von morgen: Die green-EXPO11 ist die erste grüne Zukunftswelt Österreichs, die zeigt, wie man ein bewusstes, nachhaltiges und glückliches Leben führen und dabei Rücksicht auf unseren Planeten nehmen kann.
In der Mobilitätswelt, die der ÖAMTC präsentiert, können Sie kostenlos Hybridfahrzeuge oder  Elektroautos testen. Welches sind die umweltschonendsten Fortbewegungsmittel? Wie werden sich öffentliche Verkehrsmittel entwickeln? Wird das E-Bike zum neuen Kultobjekt? E-mobility in Niederösterreich präsentiert einen E-Parcours, wo E-Bikes und Scooters ausgeborgt werden können. Der Spritspar-Simulator des ÖAMTC zeigt, wie Sie nicht nur Kosten reduzieren, sondern auch die Umwelt schützen können.
Erleben Sie neue Technologien und Innovationen, die unser Leben revolutionieren können, in eigenen großen Future Labs. Die greenEXPO11 zeigt Erfindungen aus allen Lebensbereichen, die unseren Alltag verändern werden.
Auf der Talking Green-Bühne wechseln sich drei Tage lang Experten, Wissenschafter und Prominente ab. Moderiert von Claudia Stöckl, Reinhard Jesionek und Dieter Chmelar schildern Klimaforscher Herbert Formayer, Footprint-Experte Wolfgang Pekny oder Dagmar Schratter, die Direktorin des Tiergartens Schönbrunn, wie unser Leben in Zukunft aussehen wird.
Info-Checkpoints liefern alle wesentlichen Informationen zum Thema Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Wasser, Klimawandel, Luft, Ernährung, Green Jobs etc. Dazu gibt es Gratis-Tests auf Umweltbelastung, Ernährungs-beratung u.v.m.
Wie funktioniert ein Hybrid-Auto? Wie berechnet man den CO2-Fußabdruck? Warum versorgt man nicht die ganze Welt mit Solarstrom aus der Wüste? Experten und Wissenschafter halten Vorträge zu den Themen, die uns bewegen – vom Klimawandel bis zur Zukunft unseres Planeten – und stehen in eigenen Foren und an den Checkpoints zum persönlichen Gespräch zur Verfügung, geben Tipps und Empfehlungen.
Nachhaltig leben kann nur, wer fit und gesund ist: In der großen Gesundheitswelt können Besucher kostenlos ihren Gesundheitsstatus von Ärzten checken lassen.
In der Bio-Showküche kann man Starköchen wie Reinhard Gerer oder Christian Domschitz auf der Ja! Natürlich-Bühne zusehen, wie sie mit biologischen und regionalen Lebensmitteln Menüs kreieren.
Life-Balance-Restaurants in der AMA-Gastrostraße bieten den Besucher/-innen Healthy Food an: vitaminreiche Speisen aus biologischer Landwirtschaft, regionale und Fairtrade-Produkte.
In der Lifestyle-Welt zeigen Modelabels wie CharLe aus Berlin, Shirtsberry, greenground, United Elements oder karlaA in Modeschauen, wie modern und trendig Fairtrade-Mode sein kann.
Die von Backhausen präsentierte Green Living Welt zeigt, welche Produkte nicht nur unser Leben verschönern, sondern auch, wie diese für ein gutes Gewissen sorgen.
In der Florena-Naturkosmetik-Welt kann man nicht nur biologische Cremen und Produkte testen, sondern auch erleben, wie Avocado-Öl duftet, sich Aloe Vera anfühlt oder roter Reis schmeckt. Und zusehen, wie Naturkosmetik hergestellt wird.
In der großen Kids World in Kooperation mit dem Lebensministerium und Urlaub am Bauernhof sollen Kinder spielerisch ein Bewusstsein für die Umwelt entwickeln. Die AMA-Lehrpfade erklären, wo unsere Milch herkommt. In einem echten Römerlager in Zusammenarbeit mit der nö. Landesausstellung Carnuntum erfährt man alles über die Römer als Wissenschafter, die ersten Wasserstraßen mit Aquädukten und was wir von den Römern lernen können.