26.05.2011
Autor:
Kurt Zeillinger

Neu: VW Golf Cabrio

Der Henkel ist weg!

Fotostrecke

Thumbnails

Bild 1 von 14
Bild 2 von 14
Bild 3 von 14
Bild 4 von 14
Bild 5 von 14
Bild 6 von 14
Bild 7 von 14
Bild 8 von 14
Bild 9 von 14
Bild 10 von 14
Bild 11 von 14
Bild 12 von 14
Bild 13 von 14
Bild 14 von 14
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
Das neue Golf Cabrio basiert auf dem aktuellen Golf VI und ist  ndash; nach nun fast neun Jahren Pause  ndash; die dritte Freiluft-Version des Dauer-Bestsellers. Es ist ab Juli ab 24.990 Euro erhältlich. Die auffälligste Neuerung: der Überrollbügel  der zwischen 1979 und 2002 die Vorgänger charakterisierte  ist weg.
Das neue Golf Cabrio basiert auf dem aktuellen Golf VI und ist – nach nun fast neun Jahren Pause – die dritte Freiluft-Version des Dauer-Bestsellers. Es ist ab Juli ab 24.990 Euro erhältlich. Die auffälligste Neuerung: der Überrollbügel, der zwischen 1979 und 2002 die Vorgänger charakterisierte, ist weg.
Nach neun Jahren Pause erlebt das Golf Cabrio im Juli seine Wiedergeburt – ohne Henkel. Dessen Funktion übernimmt nun ein ausfahrbarer Überschlagschutz, der in Millisekunden hoch schnellt, wenn Sensoren Hinweise auf einen Überschlag registrieren oder ein Airbag auslöst. Die Kompaktheit des Systems lässt es sogar zu, dass man die Rücksitzlehnen umklappen kann, um das Gepäck (max. 250 l) auf einer maximalen Breite von 53 cm durchzuladen.

Im Gegensatz zum 18 cm längeren VW Eos besitzt das Golf Cabrio ein aus drei Schichten bestehendes Stoffverdeck, das man in neun Sekunden elektrisch öffnen kann, ohne vorher händisch eine Befestigung öffnen zu müssen – bis zu einer Fahrgeschwindigkeit von 30 km/h.

Der Basispreis für das mit 1,2 TSI BlueMotion-Benziner (77 kW/105 PS, 6-Gang) ausgestattete Auto beträgt 24.990 Euro – vollautomatisches Verdeck, ESP mit Berganfahrassistent, Klimaanlage, Wärmeschutzglas, per Funk fernbedienbare Zentralverriegelung und die Farbe Weiß sind Serie, alle anderen Lackierungen kosten extra. Wer sich rasch entscheidet, bekommt ein Leder-Lenkrad, Leichtmetallräder und Nebelscheinwerfer gratis dazu. Alles andere gibt es nicht nur einzeln (Windschott z.B. um 310 Euro), sondern auch im Paket. Darüber hinaus wird das Cabrio auch als Benziner mit 1,4 TSI (118 kW/160 PS) ab 27.670 (6-Gang) bzw. 29.600 Euro (DSG 7-Gang) angeboten, mit 1,6 TDI BlueMotion-Dieselmotor kostet es ab 26.890. Gegen Jahresende kommen noch ein 1,4 TSI mit 90 kW (122 PS), ein 2,0 TSI mit 155 kW (210 PS) und ein 2,0 TSI BlueMotion mit 103 kW (140 PS) dazu.