Pannenhilfe für Gehörlose

Unter der Gehörlosen-Notruf-Nummer 0800 133 133 ist auch der ÖAMTC erreichbar

© ÖAMTC
© ÖAMTC

Während es für Hörende in Notsituationen selbstverständlich ist, Rettung, Polizei oder Feuerwehr zu rufen, ist dies für Gehörgeschädigte oft leider unmöglich. Was für die Betroffenen wiederum schlimme Folgen haben kann.

 

Pannenhilfe für Gehörlose

Gehörlose, Schwerhörige oder Hörbeeinträchtigte können folgendermaßen Pannenhilfe und Abschleppungen anfordern:

  • Über die ÖAMTC-Nothilfe App für Smartphones (Anleitung unter Links)
  • Aus dem Ausland per Mail an schutzbrief-notruf@oeamtc.at
  • oder österreichweit per Fax und/oder sms unter der Notruf-Nummer 0800 133 133 (mit allen österreichischen Netzbetreibern möglich)

Unter der Nummer 0800 133 133 können Gehörlose oder hörbehinderte Menschen per Fax oder sms Hilfe rufen. Die Plattform wurde vom Innenministerium, den großen Telekomanbietern und WITAF initiiert. Die unter dieser Nummer eingehenden Notrufe werden von der Polizeileitstelle - wenn es sich um eine Panne oder einen Unfall handelt - an die ÖAMTC-Einsatzzentrale weitergeleitet. Der Betreffende wird anschließend sofort vom ÖAMTC informiert, wann der Pannenfahrer eintreffen wird.

Die Pannenhilfe ist für Mitglieder des ÖAMTC kostenlos. Im Zuge der Pannenbehebung kann ein Beitritt zum ÖAMTC stattfinden.

Neu

Mitglieder können sich jetzt die Nothilfe App auf Ihr Smartphone herunterladen.
Die Anleitungen für iOS und Android Nutzer stehen in der Download-Box zur Verfügung.