Die Schutzbrief Leistungsübersicht

Was bringt der Schutzbrief?

Von der Fahrzeug-Rückholung bis zur Kranken-Rückholung mit Ambulanz-Jet. Was der Schutzbrief alles leistet!

Bild 1 von 3
Bild 2 von 3
Bild 3 von 3
1 2 3
Der Schutzbrief gilt in Österreich, in allen Ländern Europas (Länderliste siehe Schutzbrief-Geltungsbereich), in der Russischen Föderation, in den außereuropäischen Mittelmeer-Anrainerstaaten sowie auf allen Mittelmeer-Inseln, den Kanarischen Inseln, den Azoren und auf Madeira – sofern in dem jeweiligen Land Tourismus möglich ist und keine offizielle Reisewarnung besteht.
  • Hubschrauber-Rettung in Österreich.
    Nach Freizeit-Alpinunfällen: Vergütungsrahmen bis EUR 10.000,- pro geschützte Person.
     
  • Kranken-Rückholung innerhalb Österreichs.
    Wenn ein mindestens 3-tägiger Spitalsaufenthalt zu erwarten ist und eine Verlegung ins Heimatspital erforderlich wird.
     
  • Kinder-Rückholung innerhalb Österreichs.
    Wenn durch Unfall oder Erkrankung der geschützten Person innerhalb Österreichs ihre Kinder keine Betreuungsperson mehr haben und nach Hause gebracht werden sollen.
     
  • Heimreise nach Unfall oder Erkrankung in Österreich.
    Die Heimreise wird organisiert und zusätzliche Kosten werden übernommen.
     
  • Übernachtungskosten nach Unfall oder Erkrankung in Österreich.
    Kostenübernahme von bis zu drei Übernachtungen jeweils bis max. EUR 70,- pro geschützte Person, wenn unerwartet zusätzliche Nächtigungskosten entstehen.
     
  • Fahrzeug-Rückholung durch ÖAMTC Fahrer in Österreich.
    Wenn Sie durch Erkrankung oder Verletzung Ihr Fahrzeug nicht selbst lenken können. Die Schutzbrief-Nothilfe sendet einen ÖAMTC Fahrer, der Sie mit Ihrem Fahrzeug samt Familie und Gepäck nach Hause bringt.
     
  • Krankenbesuch in Österreich.
    Wenn ein längerer Krankenhaus-Aufenthalt in Österreich notwendig ist und eine nahestehende Person Sie oder einen der geschützten Angehörigen besuchen will. Fahrt- und Übernachtungskosten bis max. EUR 1.000,- werden vergütet.
     
  • Notfallpsychologische Beratung in Österreich.
    Der Notfallpsychologe hilft direkt nach einem Unfall und betreut Sie telefonisch.
     
  • Hubschrauber-Rettung und -Bergung im Ausland.
    Nach Unfall oder Krankheit bis EUR 10.000,- pro geschützte Person.
     
  • Kranken-Rückholung aus dem Ausland.
    Wenn bei Erkrankung oder nach einem Unfall eine Kranken-Rückholung durchzuführen ist. Auch mit Ambulanz-Jet (siehe Linkbox). Ohne Kostenobergrenze.
     
  • Kinder-Rückholung aus dem Ausland.
    Wenn durch Unfall oder Erkrankung der geschützten Person im Ausland ihre Kinder keine Betreuungsperson mehr haben und nach Hause gebracht werden sollen. Der Schutzbrief-Notruf sendet einen Betreuer, der die Kinder begleitet.
     
  • Rückholung von Haustieren aus dem Ausland.
    Nach unvorhergesehener Erkrankung oder Unfall kann Ihr Haustier nicht mehr betreut werden. Ein Heimtransport des Haustieres (Hund, Katze) ist deshalb notwendig.
     
  • Heimreise nach Unfall oder Erkrankung im Ausland.
    Die Heimreise wird organisiert und zusätzliche Kosten werden übernommen.
     
  • Übernachtungskosten nach Unfall oder Erkrankung im Ausland.
    Kostenübernahme von bis zu drei Übernachtungen jeweils bis max. EUR 70,- pro geschützte Person, wenn unerwartet zusätzliche Nächtigungskosten entstehen.
     
  • Fahrzeug-Rückholung durch ÖAMTC Fahrer aus dem Ausland.
    Wenn Sie durch Erkrankung oder Verletzung Ihr Fahrzeug nicht selbst lenken können. Die Schutzbrief-Nothilfe sendet einen ÖAMTC Fahrer, der Sie mit Ihrem Fahrzeug samt Familie und Gepäck nach Hause bringt.
     
  • Krankenschutz im Ausland.
    Vergütet Krankenhauskosten, Arztkosten, Ersttransportkosten und Medikamentenkosten. Bis EUR 75.000,- pro geschützte Person.
     
  • Krankenbesuch im Ausland.
    Wenn ein längerer Krankenhaus-Aufenthalt im Ausland notwendig ist und eine nahestehende Person Sie oder einen der geschützten Angehörigen besuchen will. Fahrt- und Übernachtungskosten bis max. EUR 1.000,- werden vergütet.
     
  • Notfallpsychologische Beratung im Ausland.
    Der Notfallpsychologe hilft direkt nach einem Unfall und betreut Sie telefonisch.
     
  • Wildschadenhilfe in Österreich.
    Wenn ein Fahrzeug, das auf eine Schutzbrief-geschützte Person zugelassen ist, durch einen Wild-Unfall in Österreich beschädigt wurde: Ihr Club vergütet 80% der Reparaturkosten bzw. des Selbstbehaltes bis zu einem Höchstbetrag von insgesamt EUR 600,-.
     
  • Heim- oder Weiterreise per Bahn oder Ersatzwagen (z.B. Sixt-Mietwagen) in Österreich.
    Nach Fahrzeugausfall übernimmt der Club die Rückfahrt per Bahn oder per Ersatzwagen bis maximal EUR 240,-.
     
  • Übernachtungskosten bei Fahrzeugreparatur nach Panne oder Unfall in Österreich.
    Kostenübernahme von bis zu drei Übernachtungen jeweils bis max. EUR 70,- pro geschützte Person, wenn selbst ein ÖAMTC Pannenfahrer nach Panne oder Unfall Ihr Auto nicht flott machen kann und eine ungeplante Übernachtung erforderlich wird.
     
  • Fahrzeug-Rückholung in Österreich.
    Rücktransport Ihres Fahrzeuges zu der Ihrem Wohnort nächstgelegenen Fachwerkstätte, wenn eine Reparatur innerhalb von drei Werktagen nicht möglich ist.
     
  • Abschleppdienst in Österreich.
    Ihr Club sorgt für die Abschleppung und übernimmt Kosten bis zu EUR 250,- für eine Abschleppung pro Schadenfall.
     
  • Wildschadenhilfe im Ausland.
    Wenn ein Fahrzeug, das auf eine Schutzbrief-geschützte Person zugelassen ist, durch einen Wild-Unfall im Ausland beschädigt wurde: Ihr Club vergütet 80% der Reparaturkosten bzw. des Selbstbehaltes bis zu einem Höchstbetrag von insgesamt EUR 600,-.
     
  • Heim- oder Weiterreise per Bahn oder Ersatzwagen im Ausland.
    Nach Fahrzeugausfall übernimmt der Club die Rückfahrt per Bahn oder per Ersatzwagen bis maximal EUR 420,-.
     
  • Übernachtungskosten bei Fahrzeugreparatur nach Panne oder Unfall im Ausland.
    Kostenübernahme von bis zu drei Übernachtungen jeweils bis max. EUR 70,- pro geschützte Person.
     
  • Fahrzeug-Rückholung aus dem Ausland.
    Rücktransport Ihres Fahrzeuges zu der Ihrem Wohnort nächstgelegenen Fachwerkstätte, wenn eine Reparatur im Ausland innerhalb von drei Werktagen nicht möglich ist.
     
  • Abschleppdienst im Ausland.
    Vergütung der Abschleppkosten bis zu EUR 250,- für eine Abschleppung pro Schadenfall.
     
  • Ersatzteilnachsendung ins Ausland.
    Ihr Club besorgt die für eine Reparatur im Ausland erforderlichen Ersatzteile und sendet Sie Ihnen nach.
     
  • Zoll- und Verschrottungshilfe im Ausland.
    Das geschützte Fahrzeug hat einen Totalschaden oder wurde gestohlen. Ihr Club übernimmt für Sie alle Behördenformalitäten und übernimmt die auflaufenden Kosten. Auch für eine eventuelle Verschrottung.
     
  • Pannenhilfe im Ausland.
    Pannenhilfe durch die ÖAMTC Partnerclubs - in der Regel kostenlos. Sollten aber Kosten anfallen, werden bis zu maximal EUR 100,- vergütet.
     
  • Kostenersatz für die Wiederbeschaffung von Dokumenten im Ausland.
    Ersatz von Gebühren für die Neuausstellung bis max. EUR 1.000,-.
     
  • Notfall-Service in Österreich und im Ausland.
    Erledigung von notwendigen Sofort-Maßnahmen, wie z.B. Verständigung von Familienangehörigen oder Firmen, Sperre von Kredit- oder Bankomatkarten nach Diebstahl oder Verlust etc.
     
  • Gepäckrücktransport innerhalb Österreichs und aus dem Ausland.
    Der ÖAMTC übernimmt die zusätzlich entstehenden Kosten bis zu max. EUR 1.000,–, wenn das mitgeführte Gepäck auf der Heimreise nicht mitgenommen werden kann.
     
  • Nachsendekosten innerhalb Österreichs und aus dem Ausland.
    Der ÖAMTC übernimmt die Kosten für die Nachsendung von Reisedokumenten, Sehbehelfen, Autoschlüsseln und verschreibungspflichtigen Medikamenten bis zu max. EUR 100,–
     
  • Telefonkosten in Österreich und im Ausland.
    Alle belegbaren Telefonkosten für Gespräche mit der ÖAMTC Schutzbrief-Nothilfe werden übernommen.
     
  • Taxikosten/Kostenersatz für öffentliche Verkehrsmittel in Österreich und im Ausland.
    Taxikosten bis EUR 50,– pro Leistungsfall oder die Kosten für die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden übernommen.
     
  • ÖAMTC Notfall-Kreditbrief für unerwartete Ausgaben im Ausland.
    Zum Beispiel für Reparaturkosten oder Abschleppkosten, Heilbehandlungskosten oder Kosten für Rechtshilfe nach einem Unfall. Sie rufen die Schutzbrief-Nothilfe an und diese gibt eine Kostengarantie (meist per Fax) bis maximal EUR 1.000,- an den Rechnungsleger.

Stand: 10-16/Schutzbrief 2017. Die in den Leistungsbeschreibungen genannten Beträge verstehen sich inklusive aller gesetzlichen Abgaben (wie z.B. MwSt.). Alle Details entnehmen Sie bitte dem Schutzbrief-Heft (siehe Downloads zum Thema).

Der für die ÖAMTC Mitgliedschaft angegebene Wohnsitz in Österreich (Heimatadresse) gilt als Zielort für alle Rücktransportleistungen (z.B. Kranken-Rückholung, Fahrzeug-Rückholung, Heimreise). Im Firmen-Schutzbrief gilt der für die ÖAMTC Mitgliedschaft angegebene Firmensitz in Österreich (Heimatadresse) als Zielort für alle fahrzeugbezogenen Rücktransportleistungen. Für personenbezogene Leistungen gilt der Wohnsitz der geschützten Personen in Österreich.
Die Leistung Krankenschutz im Ausland gilt im gesamten Geltungsbereich des Schutzbriefes, in jenen Ländern, in denen Sie keinen Wohnsitz haben.

SCHUTZBRIEF-NOTHILFE:
+43 1 25 120 00
Für medizinische Notfälle:
+43 1 25 120 20