23.03.2017

A4: Sanierung Knoten Schwechat - Flughafen

Verzögerungen einplanen

Bild 1 von 10
Bild 2 von 10
Bild 3 von 10
Bild 4 von 10
Bild 5 von 10
Bild 6 von 10
Bild 7 von 10
Bild 8 von 10
Bild 9 von 10
Bild 10 von 10
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
A4_bau_4.jpg
© ÖAMTC/Gü


Auf der Ost Autobahn (A4) werden seit 20. März bis November 2017 zwischen dem Knoten Schwechat und der Anschlussstelle Flughafen in beiden Richtungen die Fahrbahn und vier Brücken saniert.

Pro Fahrtrichtung werden trotz der Arbeiten immer drei Fahrstreifen zur Verfügung stehen, allerdings wird pro Bauphase immer ein Fahrstreifen baulich getrennt geführt. Alle Auf- und Abfahrten bleiben befahrbar.

Fünf Nächte Baustelleneinrichtung

Fünf Nächte lang wird seit 20. März die Baustelle eingerichtet. Während dieser Zeit stehen zwischen 22 Uhr und 05 Uhr nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Verzögerungen einplanen

Zu den Verkehrsspitzen sind zeitweise Verzögerungen zu erwarten.

Speziell auf der Zufahrt von Wien zum Flughafen über die A4 sollte man sicherheitshalber etwas mehr Fahrzeit einplanen.

Verschiedene Verkehrsführungen

Begonnen wird mit der Sanierung der Richtungsfahrbahn Wien.
In dieser Bauphase sind immer alle Auf- und Abfahrten von jeder Fahrspur aus erreichbar.

Nch der Einrichtung der Baustelle stehen pro Richtung drei Fahrstreifen zur Verfügung.

Richtung Wien wird ab voraussichtlich Donnerstag, 23. März, die dritte (ganz linke) Fahrspur durch eine Betonleitwand von den anderen Fahrspuren getrennt, Lkw und Busse müssen auf der ersten (ganz rechten) Spur fahren.

Alle Auf- und Abfahrten bleiben befahrbar
.

Richtung Ungarn sind die Fahrstreifen unverändert, jedoch schmäler.
 

In der zweiten Halbjahr 2017 wird die Richtungsfahrbahn Ungarn saniert, da ist dann ist die Ausfahrt Flughafen von der baulich getrennten linken Fahrspur nicht erreichbar!