23.05.2011

Generalversammlung des ÖAMTC Oberösterreich

Mit Wertschätzung und gutem Gefühl

Fotostrecke

Thumbnails

Bild 1 von 29
Bild 2 von 29
Bild 3 von 29
Bild 4 von 29
Bild 5 von 29
Bild 6 von 29
Bild 7 von 29
Bild 8 von 29
Bild 9 von 29
Bild 10 von 29
Bild 11 von 29
Bild 12 von 29
Bild 13 von 29
Bild 14 von 29
Bild 15 von 29
Bild 16 von 29
Bild 17 von 29
Bild 18 von 29
Bild 19 von 29
Bild 20 von 29
Bild 21 von 29
Bild 22 von 29
Bild 23 von 29
Bild 24 von 29
Bild 25 von 29
Bild 26 von 29
Bild 27 von 29
Bild 28 von 29
Bild 29 von 29

Die jährliche ordentliche Generalversammlung des ÖAMTC Oberösterreich fand am 19. Mai 2011 in der Landesclubzentrale in Linz statt.

272.172 Mitglieder zählte der Club im Jahr 2010. Immer mehr Mitglieder verlassen sich auf die positiven Leistungen des ÖAMTC. Begonnen bei der Pannenhilfe, bis hin zur technischen und rechtlichen Beratung, Versicherungsbelange oder alles rund um's Fahrzeug, beim ÖAMTC finden die Clubmitglieder kompetente Beratung durch die ÖAMTC-Experten.

Beim ÖAMTC zählen die Menschen.

Das überdurchschnittliche Wachstum bestätigt die ausgezeichnete, mitgliederorientierte Arbeit der mehr als 370 ÖAMTC-Experten. In Oberösterreich sind knapp 370.000 gelbe Clubkarten im Umlauf. „Die Öffnung des Clubs mit der Gratis-Mitgliedschaft für alle 15 bis 19-jährigen Jugendlichen war ein weiterer Meilenstein des Jahres 2010“, so ÖAMTC-Präsident Mag. Dr. Martin Helml. „Denn wir möchten sie bei ihrem Start in den mobilen Alltag bestmöglich und von Anfang an begleiten.“

100% Mobilität

Das Jahr 2010 war abseits der täglichen Leistungserbringung geprägt vom Streben nach mehr Qualität. Neue Strukturen innerhalb der Pannenhilfe sowie der optimierte Einsatz- und Bereitschaftslogistik konnten die durchschnittliche Wartezeit im vergangenen Jahr auf 32,7 Minuten verringern.
Technisch auf dem neuesten Stand, ist der ÖAMTC in der Lage, seinen Mitgliedern 100% Mobilität zu garantieren. Insgesamt rückten die Gelben Engel 132.000 Mal aus, das ist durchschnittlich alle 4 Minuten und 360 Mal pro Tag.

Zukunft er-fahren

Der ÖAMTC möchte den heutigen Mobilitätserwartungen entsprechen und sich vom früheren Automobilclub zu einem zukunftsorientierten Mobilitätsclub entwickeln. Die Wahrung der individuellen Mobilität behält einen besonderen Stellenwert. In den kommenden Jahren werden die alternativen Antriebsformen noch mehr an Bedeutung gewinnen. Dazu hat der ÖAMTC am 1. Oktober geplant, seine erfolgreiche Schauplatz-Reihe fortzusetzen. „Er-fahren“ Sie die Zukunft der Mobilität in der Landesclubzentrale Linz hautnah.

Ausblick auf 110 Jahre ÖAMTC Oberösterreich

2014 feiert der ÖAMTC 110 Jahre. Bis dahin möchte der Club 300.000 Mitglieder und 200.000 Schutzbrief-Inhaber in Oberösterreich zählen. Weitere Ziele umfassen die Schaffung attraktiver Arbeitsplätze und die Wertschätzung Richtung Mitglieder und Mitarbeiter als grundsätzliches Handlungsprinzip. „Wir wollen unsere Mitglieder begeistern, damit sie die Erlebnisse und Erfahrungen weitererzählen“, fasst Landesdirektor Ing. Josef Thurnhofer die Zielsetzungen für 2014 zusammen.
Der ÖAMTC ist als gemeinnütziger Verein nicht auf Gewinn ausgerichtet. Damit der ÖAMTC als solches bestehen kann, benötigt er einerseits Delegierte (stellvertretend für die Stimmen der Mitglieder) und andererseits Funktionäre auf ehrenamtlicher Basis.

Unter www.oeamtc.at/oberoesterreich ist der Leistungsbericht zur Generalversammlung 2011 ist in der Box "Der ÖAMTC Oberösterreich" abrufbar.

Die Fotos von der Generalversammlung können Sie betrachten, wenn Sie oberhalb des Bildes auf die Zahlenreihe klicken bzw. auf die Pfeile.