Christophorus Flugrettungsverein - Statuten

Auszug aus den Statuten

Der Christophorus Flugrettungsverein ist ein von den Landesvereinen des Österreichischen Automobil-, Motorrad- und Touringclubs (ÖAMTC) gegründeter, gemeinnütziger Verein.

Auszug aus den Statuten:

Vereinszweck:

Der Verein bezweckt die Schaffung von Einrichtungen zur optimalen notärztlichen Versorgung von Notfallpatienten mit Notarzthubschraubern. Ausschließlich für diese Tätigkeit ist aus Gründen der einschlägigen luftfahrtbehördlichen Voraussetzungen Zweck des Vereins der Betrieb eines Hubschrauberunternehmens zur Beförderung von Fluggästen und/oder Fracht im gewerblichen Luftverkehr, insbesondere für den Flugrettungsbetrieb. Der Verein ist gemeinnützig und nicht auf Gewinn berechnet. Etwaige Gebarungsüberschüsse müssen daher zur Förderung seiner gemeinnützigen Vereinsziele verwendet werden. Der beabsichtigte Vereinszweck soll durch die in der Folge angeführten ideellen und materiellen Mittel unmittelbar erreicht werden:

1.) ideelle Mittel:
a) Anschaffung und Betrieb einer Notarzthubschrauber-Flotte;
b) Errichtung und Betrieb von Notarzthubschrauber-Stationen;
c) Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Roten Kreuz, dem Österreichischen Bergrettungsdienst, dem Bundesministerium für Inneres, Landesregierungen, Gemeinden, Sozial- und Privatversicherungsträgern und weiteren amtlichen und privaten Institutionen besonders im Bereich des Gesundheitswesens oder wenn sie sonst dem Vereinszweck förderlich sein können sowie dem ÖAMTC im Rahmen des Einsatzes der einzelnen Notarzthubschrauber;
d) Öffentlichkeitsarbeit in den Medien.

2.) materielle Mittel:
a) Mitgliedsbeiträge;
b) Kostenbeiträge zu den Einrichtungen des Vereins, Verrechnung von Einsatzkosten und Vermietung des Fluggerätes;
c) Subventionen und Sponsorgelder;
d) Spenden und Zuwendungen anderer Art.

Arten der Mitgliedschaft:

1. Ordentliche Mitglieder
2. Außerordentliche Mitglieder sind ex officio die Funktionsträger des Vereins durch ihre Wahl.
3. Ehrenmitglieder sind physische Personen, denen für besondere Verdienste um den Verein die Ehrenmitgliedschaft verliehen wird.
4. Fördernde Mitglieder, das sind physische oder juristische Personen, die durch Beiträge und finanzielle oder sonstige Zuwendungen den Verein unterstützen.

Erwerb der Mitgliedschaft:

1. Ordentliche Mitglieder sollen nur der ÖAMTC und seine Landesorganisationen sein.
2. Über die Aufnahme von fördernden Mitgliedern entscheidet der Vorstand. Er regelt auch alles weitere hinsichtlich Beiträgen und Leistungen dieser Kategorie. Die Aufnahme kann ohne Angabe von Gründen verweigert werden.
3. Die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft auf Vorschlag des Vorstandes sowie die Aufnahme von ordentlichen Mitgliedern erfolgt durch die Generalversammlung.
4. Außerordentliche Mitglieder erwerben ihre Mitgliedschaft durch Annahme ihrer Wahl.