"Wer ist Meister auf zwei Rädern?"

Fahrradbewerb für Kinder

Jugendliche mit Fahrrädern sind im Straßenverkehr einem besonders hohen Risiko ausgesetzt. Der ÖAMTC bietet daher seit vielen Jahren für Kinder ab der 5. Schulstufe das Verkehrserziehungsprogramm „Wer ist Meister auf zwei Rädern?“ an. Dabei wird den Schülern der sichere Umgang mit dem Fahrrad unter Bedingungen, die sich auch im täglichen Straßenverkehr vorfinden, vermittelt. Während in einem Parcours das Halten der Spur, Bremsen und Ausweichen Schwerpunkte sind, können die Schüler in einem Theorieteil ihr Wissen rund um den Straßenverkehr zeigen. Bei einem Vergleichsturnier werden außerdem die besten Schulteams aus Österreich ermittelt. Diese nehmen jährlich beim „European Traffic Education Test“ teil, der seit 1986 vom Automobil-Weltverband FIA organisiert wird.

Unfallfrei Radfahren

Die Zielsetzung ist, die hohe Unfallrate der Schülerinnen und Schüler zu senken und junge Menschen vor oft lebenslangen Schäden zu bewahren. Die Aufgaben des Fahrrad-Parcours sind auf die Anforderungen des täglichen Straßenverkehrs abgestimmt. Der Radbewerb ist für Kinder und Lehrer ein attraktiver Anreiz, an der eigenen Sicherheit zu arbeiten und damit eine gute Voraussetzung für unfallfreies Radfahren zu schaffen.

Sicherheitsturnier

Beim diesjährigen Bewerb "Wer ist Meister auf zwei Rädern?" stellen sich wieder zahlreiche Teams aus verschiedenen oberösterreichischen Schulen. Der Bewerb startet am Montag, 19. Mai 2014. Die Austragungsorte werden den Schulen rechtzeitig bekanntgegeben. Teilnahmeberechtigt sind alle 5. Schulstufen, die sich bis 14. Februar zum Bewerb anmelden.

 

Der Landesbewerb, in dem alle Bezirksmeister zum OÖ-Finale antreten, findet am 24. Juni 2014 in Linz statt.

 

Anmelden können sich Schulen online direkt hier im Link rechts oben.

 

Kontakt für Rückfragen:

ÖAMTC Oberösterreich

Silvia Hofbauer

Wankmüllerhofstraße 60

4021 Linz

Tel.: 0732 / 3333 44 224 oder per E-Mail unter silvia.hofbauer@oeamtc.at