Einfuhrbestimmungen nach Österreich

Soviel darf - befreit von Eingangsabgaben - aus dem Ausland über die Grenze nach Österreich mitgebracht werden.

Einfuhr nach Österreich aus EU-Ländern

Grundsätzlich unbegrenzt, sofern die Waren
a) dem Eigenbedarf dienen (keine gewerbliche Verwendung)
b) unter Bezahlung aller Steuern und Abgaben gekauft wurden
c) vom Reisenden selbst eingebracht werden

Richtmengen für den Eigenbedarf (keine Höchstgrenzen) sind:
Tabakwaren (ab 17 Jahren)
800 Zigaretten, 400 Zigarillos, 200 Zigarren, 1 kg Rauchtabak

Alkoholika (ab 17 Jahren)
10 Liter Spirituosen, 20 Liter andere alkoholische Getränke als Bier, Schaumwein oder Wein bis 22% vol., 90 Liter Wein (davon max. 60 Liter Schaumwein), 110 Liter Bier.

Ausnahme: Für die Ålandinseln, die Kanalinseln (z.B. Guernsey, Jersey, Alderney), die Kanarischen Inseln und die französischen Überseedepartements (Martinique, Guadeloupe, Réunion, Französisch-Guayana, Mayotte) gelten grundsätzlich die EU-Richtmengen für den Eigenbedarf. Hinsichtlich der sonstigen Eingangsabgaben (z.B. Einfuhrumsatzsteuer, Tabaksteuer, Alkoholsteuer) gelten jedoch die Bestimmungen für die Einreise aus Nicht-EU Staaten. Das bedeutet beispielsweise, dass man zwar 800 Stück Zigaretten mitnehmen darf, davon sind aber gemäß den Bestimmungen für Nicht-EU-Länder nur 200 Stück Zigaretten abgabenfrei. Für die Differenz (600 Stück Zigaretten) müssen die entsprechenden Steuern (z.B. Einfuhrumsatzsteuer und Tabaksteuer) geleistet werden, Zoll wird jedoch keiner eingehoben.

Für die Färöer, Grönland, Helgoland, Büsingen, Ceuta, Melilla und Frankreichs Überseegebiete (z.B. Franz. Polynesien) gelten die Bestimmungen wie bei Einreise aus Nicht-EU-Ländern.

Gut zu wissen: Ein Versandhandel oder privater Versand von Tabakwaren nach Österreich ist unzulässig. Bitte beachten Sie: Zur Einhaltung dieser Bestimmungen werden Kontrollen durchgeführt. Falls Sie die Tabakwaren nicht ordnungsgemäß melden, müssen Sie mit empfindlichen Strafen rechnen.

Sonderregelung seit 1. März 2014

Für Zigaretten, die Sie in Ihrem Reisegepäck aus Ungarn, Kroatien, Lettland, Litauen, Rumänien oder Bulgarien nach Österreich mitbringen, gilt ab 1. März 2014 eine Steuerfreimenge von 300 Stück. Für jene Zigaretten, die Sie über diese Freimenge hinaus mitführen, müssen Sie die Tabaksteuer beim Zollamt unverzüglich (mündlich) anmelden und entrichten.

Einfuhr nach Österreich aus Nicht-EU-Ländern

Freimengen für die abgabenfreie Einfuhr:

Tabakwaren (für Reisende ab 17 Jahren):
200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren

Alkoholika (für Reisende ab 17 Jahren):
1 Liter alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22% vol., unvergällter Ethylalkohol ab 80% vol. oder 2 Liter alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt bis maximal 22% vol. oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren. Zusätzlich dürfen 4 Liter nicht schäumende Weine sowie 16 Liter Bier eingeführt werden.

Arzneimittel:
Einfuhr in der dem Reisebedarf entsprechenden Menge.
Gut zu wissen: Ohne Bewilligung können Reisende mit EU-Wohnsitz jene Arzneimittel, die sie bereits bei der Ausreise mitgeführt haben, wieder nach Österreich einführen. Im Ausland erworbene Arzneimittel dürfen aber nur in einer Menge bis zu jeweils drei Einzelhandelspackungen pro Person bewilligungsfrei eingeführt werden.

Andere Waren*
Andere Waren (wie z.B. Kaffee, Tee oder Parfum) dürfen pro Person bis zu einem Gesamtwert von 300 Euro auf dem Landweg bzw. 430 Euro auf dem Luftweg abgabenfrei eingeführt werden. Für Reisende unter 15 Jahren gilt eine generelle Freigrenze von 150 Euro (unabhängig davon, ob per Land- oder Luftweg eingereist wird).
* Der Wert einer Ware kann nicht auf die Reisefreigrenzen mehrerer Personen aufgeteilt werden.

Pflanzliche Produkte
Auch die Einfuhr von pflanzlichen Produkten (Blumen, Pflanzen, Erde, Blumenzwiebeln, Saatgut, Schnittblumen, geschnittene Christbäume, usw.) aus Nicht- EU-Ländern unterliegt besonderen Bestimmungen (beim Zollamt nachfragen). Eine Liste der Zollämter ist unter www.bmf.gv.at/zoll abrufbar.

Treibstoff im Reservekanister
Max. 10 Liter im feuerfesten Reservekanister

Gut zu wissen: Ein Versandhandel oder privater Versand von Tabakwaren nach Österreich ist unzulässig. Bitte beachten Sie: Zur Einhaltung dieser Bestimmungen werden Kontrollen durchgeführt. Falls Sie die Tabakwaren nicht ordnungsgemäß melden, müssen Sie mit empfindlichen Strafen rechnen.

Sonderregelungen bei Lebensmitteln

Aufgrund veterinärbehördlicher Vorschriften bestehen Mengenbegrenzungen für die Einfuhr zum Eigenbedarf von Fleisch und Fleischerzeugnissen, Milch und Milcherzeugnissen sowie anderen tierischen Erzeugnissen aus Drittstaaten.
Mehr Infos sowie eine aktuelle Auflistung unter: www.bmf.gv.at

Information zu Detailfragen

Zentrale Auskunftsstelle Zoll
Ackerweg 19, 9500 Villach, Mo-Fr, 6.00-22.00 Uhr
Tel. +43 (0)1 514 33 564 053
www.bmf.gv.at/zoll
E-Mail: zollinfo@bmf.gv.at